Foto: Feuerwehr Langenselbold

Langenselbold

Pkw-Brand auf der A66 verursacht Stau

Langenselbold. Die Feuerwehr Langenselbold wurde am Freitagvormittag gegen 10:48 Uhr zu einem brennenden Fahrzeug auf die Autobahn 66 zwischen Langenselbold und Rothenbergen alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Fiat Panda in Vollbrand. Gegenwärtig wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Durch einen Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer schnell abgelöscht werden. Für die Zeit der Löscharbeiten musste die Autobahn 66 in Fahrtrichtung Fulda vollgesperrt werden, anschließend konnte ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich dennoch bis zum Langenselbolder Dreieck zurück, da die Fahrbahn vollgesperrt werden musste.

Verletzt wurde niemand. Die Fahrerin konnte den Panda auf den Seitenstreifen lenken und mit ihrem Mann unverletzt verlassen, bevor das ganze Auto in Flammen stand.

Die Rettungsgasse wurde vorbildlich gebildet. Die Feuerwehr Langenselbold war mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften rund eine Stunde im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren