1. Startseite
  2. Region
  3. Langenselbold

Gerhard Mohn neuer CDU-Parteichef in Selbold - Heck ausgebootet

Erstellt: Aktualisiert:

Gerhard Mohn (links) soll die Langenselbolder CDU wieder auf Kurs bringen. Der unterlegene Patrick Heck gratuliert seinem Herausforderer.Foto: Kleine-Rüschkamp
Gerhard Mohn (links) soll die Langenselbolder CDU wieder auf Kurs bringen. Der unterlegene Patrick Heck gratuliert seinem Herausforderer.Foto: Kleine-Rüschkamp

Langenselbold. Bei einer Palastrevolte gegen den amtierenden CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Patrick Heck ist bei den Langenselbolder Christdemokraten Gerhard Mohn als Sieger hervorgegangen. Mohn, langjähriger Fraktionsvorsitzender, soll die CDU erfolgreich auf die Bürgermeisterwahl in Langenselbold vorbereiten.

Von Torsten Kleine-Rüschkamp

Eine Mehrheit der Langenselbolder CDU hat späten Freitag Abend für eine brachiale Notbremsung gesorgt, um zu retten, was zu retten ist. Die Bürgermeisterwahl 2020 im Nacken, hat man auf Grund des Erfolgsdrucks kurzerhand und auf die unsanfte Methode den Stadtverbandsvorsitzenden ausgetauscht. Gerhard Mohn siegte gegen den amtierenden Patrick Heck mit 25 zu 23 Stimmen in einem zweiten Wahlgang.

Zunächst gab es ein Patt von 24 zu 24-Stimmen. Doch dann war klar: Der Weg für ein Neuanfang ist klar. Die überraschende Kampfkandidatur des SPD-Fraktionsvorsitzenden Gerhard Mohn und die Revolte gegen den 29-jährigen Heck war sorgsam vorbereitet worden. Mohn, langjähriger Vollprofi im kommunalpolitischen Geschäft, siegte auch in einem Kampf Alt gegen Jung.Dass die Frustration über die Amtsführung Hecks im CDU-Stadtverband weit über die Stadtgrenzen in höhere CDU-Kreise hinausgedrungen ist, führte nun zu einem „Eingreifen“ von außen. Dem Appell zur Veränderung folgte die Basis knapp, aber mehrheitlich. Der ehemalige Langenselbolder Bürgermeister und nunmalige CDU-Landtagsabgeordneter Heiko Kasseckert warf dem jungen Stadtverbandsvorsitzenden Führungsprobleme und handwerkliche Fehler vor. Sein Appell habe seinen Ursprung in der „Sorge um die Partei“.

Auch interessant