1. Startseite
  2. Region
  3. Langenselbold

Gaststätte "Schalander" hat neue Pächter

Erstellt: Aktualisiert:

„Wir haben eine Gaststätte 'mit Wohnung oben drüber' gesucht und gefunden“: die Neuen im „Schalander“: Naza, Stephan und Marvin Schmidt. Foto: Körtel
„Wir haben eine Gaststätte 'mit Wohnung oben drüber' gesucht und gefunden“: die Neuen im „Schalander“: Naza, Stephan und Marvin Schmidt. Foto: Körtel

Langenselbold. Die Langenselbolder Gaststätte „Schalander“ an der Ringstraße hat neue Pächter: Naza und Stephan Schmidt haben das Lokal übernommen. Die "Selbolder Session" und Live-Übertragungen der Spiele von Eintracht Frankfurt soll es aber weiterhin geben.

Von Claudia Körtel

Naza und Stephan Schmidt haben, selbstverständlich mit Marvin, dem 14 Monate jungen Sohn, Mitte Januar die Nachfolge von Ehepaar Parzonka als Pächter der Langenselbolder Gaststätte „Schalander“ an der Ringstraße in Langenselbold angetreten. Wie auch die ehemaligen Pächter Waltraud und Helmut Parzonka sind die Schmidts als „Zugezogene“ in Langenselbold angekommen.Eine der Gemeinsamkeiten, die darauf schließen lassen: Der Schalander, also die kleine Kneipe an der Ecke, wird fortgesetzt. Nach wie vor mit bester Hausmannskost auf der Speisekarte, nach wie vor voraussichtlich mit der „Selbolder Session“ und natürlich weiterhin als Treffpunkt für Eintracht-Fans.Hausmannskost wie aus Omas ZeitenStephan Schmidt ist gelernter Metzger und Koch: Klar, dass er in der Küche der Chef ist und eine gut-bürgerliche Küche mit Hausmannskost wie aus Omas Zeiten zaubert, mit Unterstützung seiner Ehefrau Naza.Was die Leckereien aus der Küche betrifft: Außer gut gefüllten Tellern mit hessischen Spezialitäten wird auch für den kleinen Hunger zwischendurch gesorgt: Mit handfesten Zwischenmahlzeiten. Sowohl besondere Suppenkreationen als auch Leberkäs' und mehr stehen auf der klein, aber fein gehaltenen Speisekarte.Babysitter für die AbendstundenDie Schmidts haben langjährige Gastronomie-Erfahrung. Stephan ist seit 30 Jahren und Naza seit zehn Jahren im Gaststättenbereich tätig, wie Naza Schmidt unserer Zeitung berichtete. In den vergangenen fünf Jahren haben beide in Steinheim eine Gaststätte für den ASV (Angelsportverein) betrieben. Und warum jetzt Langenselbold? „Wir haben eine Gaststätte 'mit Wohnung oben drüber' gesucht und gefunden“.Besonders Marvin, jüngstes Familienmitglied, wird sich darüber freuen, dass seine Eltern jetzt jederzeit bei ihm sein können. „Aber für die Abendstunden haben wir einen Babysitter engagiert, damit unser Sonnenschein abends nicht alleine ist.“ Marvin wird abends mit Babysitter bestimmt nicht alleine bleiben, sondern mit aller Vehemenz dazu auffordern, bei den geplanten Sessions dabei zu sein.Danny June Smith tritt aufDenn so, wie es am Mittwoch beim Interview mit seinen Eltern aussah, wird der kleine Kerl den Schalander richtig aufmischen – bis er dann halt müde wird und ins Bettchen nach oben in die Wohnung gebracht wird. Zum Beispiel am Rosenmontag: Danny June Smith hat nach Aussage von Naza Schmidt ihren Auftritt im Schalander fest zugesagt. „So gegen 20 Uhr wird die Country-Sängerin bei uns sein“. Zu spät für Marvin. Einfach schlummern, oben in der Wohnung.Für alle Events im Schalander sind die Schmidts bestens vorbereitet: Statt TV gibt es jetzt eine Leinwand, auf der die Eintracht-Spiele live übertragen werden. Und was das Ambiente betrifft: Neu gestrichen, neue Steinmauer-Wand eingebaut und einiges mehr.

Auch interessant