Langenselbold

Bürgermeisterwahl Langenselbold: CDU mit Putzaktion

Langenselbold. Im Rahmen des Wahlkampfes für die Bürgermeisterwahl Langenselbold veröffentlichen wir auch die Pressemitteilungen der jeweiligen Kandidaten und Parteien. Die Mitteilungen werden von der Redaktion nicht verändert oder bearbeitet und dienen zur Information der Wähler.

Auf Initiative der Langenselbolder CDU Fraktion beschlossen die Stadtverordneten in ihrer letzten Sitzung einstimmig die Durchführung eines öffentlichen lokalen Reinigungstages mit dem Titel „Selbold putzmunter“. Der Aktionstag soll im Frühjahr 2020 durchgeführt und durch die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs mit Rat und Tat unterstützt werden.

„Zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort und zum Schutz der heimischen Natur sprechen wir uns für die Einführung eines gemeinsamen lokalen Reinigungstages in der Langenselbolder Gemarkung aus. Im Rahmen des Aktionstages „Selbold putzmunter“ sollen die interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen mit ihren Helfergruppen in der Stadt für saubere Straßen, Plätze, Felder, Wälder und Wiesen sorgen. Dabei haben die Teilnehmer freie Wahl ob sie sich mit Hilfe beim Grünschnitt, Müllbeseitigungs-, Renovierungs- oder sonstigen Instandsetzungsarbeiten einbringen möchten“ berichtet Stadtverordnetenvorsteher Tobias Dillmann.

CDU: Aktionstag „Selbold putzmunter“

Die Stadtverwaltung wird die Arbeitseinsätze koordinieren. Zum Abschluss des Aktionstages und zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls sollen alle aktiven Teilnehmer im Anschluss an die Arbeitseinsätze mit einem gemeinsamen Imbiss belohnt werden.

Für die Organisation und Durchführung stehen im Jahr 2020 Verfügungsmittel in Höhe von 5.000€ bereit. Die zu erwartenden Einsparungen durch den Entfall einzelner unterjähriger Reinigungsarbeiten und Reinigungseinsätze werden erwartungsgemäß die angesetzten Verfügungsmittel deutlich übersteigen. Die Stadt Schlüchtern konnte mit ihrer ähnlichen Aktion „We kehr for Schlüchtern“ in der Vergangenheit bereits einen Erfolg feiern.

„Im Namen der Stadtverordnetenversammlung würde ich mich sehr freuen, wenn es gelingt, möglichst viele lokale Akteure wie etwa Kindertagesstätten, Schulen und Vereine für eine Teilnahme gewinnen zu können, damit schon die Jüngsten Verantwortung für die Umwelt und ihre Erhaltung übernehmen können.“ so Stadtverordnetenvorsteher Tobias Dillmann abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren