Archivbild: David Kirchgeßner

Hammersbach

Hubschrauber wegen Rettungseinsatz in Hammersbach

Hammersbach. Der Einsatz eines Rettungshubschraubers hat am Dienstag für Aufsehen in Hammersbach gesorgt. Ein Kind war am Vormittag in der Betreuungseinrichtung „Kinderhaus“ am Ortsmittelpunkt von einem Klettergerüst gestürzt.

Nach Angaben von Bürgermeister Michael Göllner, der sogleich von einem Termin in Hanau aus zum Unfallort geeilt war, sei das Kind ansprechbar gewesen. Um kein Risiko einzugehen hätten die Betreuungspersonen den Notarzt verständigt, so Göllner auf Anfrage unserer Zeitung.

Die Leitstelle beorderte daraufhin den Rettungshubschrauber nach Hammersbach. Das Kind wurde in eine der umliegenden Kliniken geflogen. Über den Gesundheitszustand des Kindes gab es zunächst keine weiteren Angaben. jow

Das könnte Sie auch interessieren