1. Startseite
  2. Region
  3. Hammersbach

Hammersbach: Nachmieter für ID Logistics in Halle 1 im Gewerbegebiet Limes

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan-Otto Weber

Das Interkommunale Gewerbegebiet Limes: In Halle 1 (links) kommt nach ID Logistics nun der neue Mieter B+S, Teil der Nagel-Group. Auch in Halle 2 (rechts) gab es bereits einen Wechsel von Wayfair zu PepsiCo., Dienstleister ist Kühne+Nagel. Davor entsteht derzeit Halle 3 der Dietz AG (Aufnahme vom 20. April). Mieter ist die Hager Group. Der Bau ist genehmigt, wird aber juristisch angefochten.
Das Interkommunale Gewerbegebiet Limes: In Halle 1 (links) kommt nach ID Logistics nun der neue Mieter B+S, Teil der Nagel-Group. Auch in Halle 2 (rechts) gab es bereits einen Wechsel von Wayfair zu PepsiCo., Dienstleister ist Kühne+Nagel. Davor entsteht derzeit Halle 3 der Dietz AG (Aufnahme vom 20. April). Mieter ist die Hager Group. Der Bau ist genehmigt, wird aber juristisch angefochten. © Axel Häsler

Seit Wochen rumorten die Gerüchte, nun ist es offiziell: Der im September 2018 als Ankermieter angepriesene französische Konzern ID Logistics hat seine Segel gesetzt und das Interkommunale Gewerbegebiet Limes verlassen. Nicht einmal drei Jahre hielt es den Kontrakt-Logistiker im vom Investor Dietz AG ausgerufenen „Logistikpark Rhein-Main-Ost“.

Hammersbach – Ausschlaggebender Grund war nach Informationen unserer Zeitung der Verlust des Großkunden Amazon. Dabei sollte der US-Online-Riese, gegen den die Gegner der Logistikhallen von Beginn an protestierten, ursprünglich gar nicht stattfinden, wie der Zweckverbandsvorsitzende Michael Göllner (SPD) noch vor der Inbetriebnahme der Halle 1 am 6. Mai 2019 versicherte: „Wie der Vorstand der Dietz AG bereits gegenüber der Presse mitgeteilt hat, entbehren diese Vermutungen jeglicher Grundlage. Das können wir für den Zweckverband so bestätigen“, ist auf der Internetseite des ZWIGL bis heute zu lesen. „In der jetzt im Bau befindlichen Halle wird Amazon keinen Platz finden.“ ID Logistics werde ein Verteilzentrum, kein „sogenanntes Versandlager“ betreiben. „Die Fahrzeugbewegungen bleiben deshalb im angekündigten Rahmen“, so Hammersbachs Bürgermeister Göllner in der damaligen Mitteilung.

Amazon sollte nach ursprünglichen Aussagen der Verantwortlichen keinen Platz in Halle 1 finden. Nun haben sich der Online-Händler und mit ihm der Hallen-Betreiber ID Logistics zurückgezogen. ARCHIV
Amazon sollte nach ursprünglichen Aussagen der Verantwortlichen keinen Platz in Halle 1 finden. Nun haben sich der Online-Händler und mit ihm der Hallen-Betreiber ID Logistics zurückgezogen. © Archivfoto: Jan-Otto Weber

Dennoch kam es zu Verkehrsproblemen, die bis zum Ende weder ID Logistics noch der Zweckverband in den Griff bekamen. Ortsunkundige Fahrer verirrten sich mit ihren 40-Tonner-Lkw in den engen Ortslagen. Angeblich wegen fehlerhafter Angaben der Navigationsgeräte, vielleicht auch wegen missverständlicher Ausschilderung. Doch auch die Parkbuchten und der Wendehammer an der 40.000-Quadratmeter-Halle erwiesen sich als nicht ausreichend. Nicht selten verrichteten wartende Lkw-Fahrer ihre Notdurft im Feld und am Straßenrand, vom Müll ganz zu schweigen. Auch in Bensheim, am Sitz des Investors Dietz AG, der Ende Mai Richtfest für seine inzwischen dritte Halle feiert, war man über die Situation nicht erfreut.

Dietz kündigt weniger Verkehr an

Nun aber soll alles besser werden. „Es wird einen nahtlosen Nutzungsübergang zu einem bekannten deutschen Unternehmen mit sehr überschaubarem Verkehrsaufkommen geben, und die allgemeine Verkehrssituation wird sich durch den neuen Nutzer erheblich entspannen“, verriet Dr. Wolfgang Dietz, Vorsitzender des Vorstands der Dietz AG, vor einer Woche auf Anfrage unserer Zeitung. Am Mittwochnachmittag folgte dann die offizielle Pressemitteilung des neuen Mieters von Halle 1, der B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen aus Borgholzhausen (siehe Infokasten), der die Logistikimmobilie „bereits zur Mitte dieses Jahres“ übernehmen und künftig als „Multi-User-Standort“ betreiben will.

„Die rund 40 000 Quadratmeter im Gewerbegebiet Limes in Hammersbach bieten kurzfristig Platz für mehrere Kunden des Logistikdienstleisters“, so die Mitteilung. „Hierzu gehört ein Großkunde aus dem Lebensmittelbereich, für den B+S künftig aus dem Rhein-Main-Gebiet heraus die B2B- und B2C-Geschäfte abwickelt. Dafür schafft B+S in Hammersbach kurzfristig 250 bis 300 Arbeitsplätze.“

Neuer Mieter B+S will bis zu 300 Arbeitsplätze schaffen

Nach Aussage von B+S-Geschäftsführer Stefan Brinkmann, will das Unternehmen in die technische Ausstattung der Halle investieren. Zudem eigne sich die infrastrukturell günstige Lage direkt an der A45 sowie das bestehende Equipment für die Etablierung des Standorts Hammersbach „als weiteren zentralen E-Commerce-Fulfillment-Hotspot des Logistikdienstleisters“. „Mit drei Neuaufschaltungen 2022 in Alzenau, Hammersbach und Sottrum in Norddeutschland knackt B+S die Marke von 500.000 Quadratmetern Logistikfläche in ganz Deutschland“, freut sich das Unternehmen.

Über die Ansiedlung von B+S „und der damit verbundenen Schaffung neuer und sicherer Arbeitsplätze in der Region“ freut sich auch der Zweckverbandsvorsitzende Michael Göllner. „Wichtig ist für uns, dass hier ein verlässliches Unternehmen angesiedelt werden konnte, das auch die Bedürfnisse der Zweckverbandskommunen und der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Auge hat“, wird Göllner in der Mitteilung zitiert. „Nach den Gesprächen mit dem Unternehmen bin sowohl ich, wie auch die Kollegen Adolf Ludwig und Benjamin Harris zuversichtlich, dass wir hier einen Gewinn für die gesamte Region erzielt haben.“

B+S-Geschäftsführer Brinkmann ergänzt: „Gerade in Zeiten des enormen Flächenmangels in Deutschland ist es nicht selbstverständlich, immer geeignete Flächen für unsere wachsenden Kunden zur Verfügung stellen zu können – und das auch noch in unmittelbarer Nähe zu unserem weiteren großen Standort im Rhein-Main-Gebiet in Alzenau, die uns maximale Personalflexibilität ermöglicht. Daher danken wir auch der Gemeinde Hammersbach sowie den beiden Kommunen Limeshain und Büdingen für die wertschätzende Zusammenarbeit und Unterstützung für eine kurzfristige Ansiedlung, die nicht nur unseren Kunden, sondern auch dem Arbeitsmarkt in Hammersbach und Umgebung zugutekommt.“ (Von Jan-Otto Weber)

B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen

Als Anbieter von logistischen Dienstleistungen ist die B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen aus Borgholzhausen (Kreis Gütersloh, Nordrhein-Westfalen) seit 2001 tätig und bietet nun an 13 Standorten in Deutschland rund 500 000 Quadratmeter Logistikfläche Raum für vielfältige Value Added Services, wie zum Beispiel Kommissionierung, Displaybau und Qualitätskontrollen. Die Entwicklung von Software und IT-Schnittstellenlösungen gehören ebenfalls dazu. Das Unternehmen hat mehr als 1200 Mitarbeiter und einen eigenen Fuhrpark mit 80 Fahrzeugen. Nationale und internationale Transporte führt der Logistikdienstleister zudem auch in einem europaweiten Partnernetzwerk durch. B+S ist in den Branchen Food und Pharma deutschlandweit etabliert und agiert darüber hinaus branchenübergreifend. Seit Januar 2022 ist B+S Teil der Nagel-Group. (jow)

» b-slogistik.de

Auch interessant