1. Startseite
  2. Region
  3. Großkrotzenburg

Gas strömt in Großkrotzenburg aus: Jetzt gibt es Entwarnung

Erstellt:

Von: Christoph Sahler

In Großkrotzenburg ist es bei Bauarbeiten zu einem Gasaustritt gekommen.
In Großkrotzenburg ist es bei Bauarbeiten zu einem Gasaustritt gekommen. © 5Vision

In Großkrotzenburg bei Hanau kommt es zu Evakuierungen, nachdem ein Bagger eine Gasleitung beschädigt hat. Inzwischen gibt es Entwarnung.

Update vom Dienstag, 30. August, 16.34 Uhr: Neuigkeiten nach dem Vorfall in Großkrotzenburg bei Hanau: Wie inzwischen bekannt ist, hat ein Bagger in Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis) die Hauptgasleitung beschädigt und so einen Gasaustritt verursacht. Da es sich um eine Hauptleitung handelte, bestand keine Möglichkeit, die Gasleitung in der Nähe abzustellen. Das berichtet 5Vision. In etwa 20 Meter Entfernung wurde die Leitung nun an einer weiteren Stelle aufgegraben und abgeklemmt. Gegen 14 Uhr war der Gasaustritt gestoppt.

Die Feuerwehr Großkrotzenburg sperrte den Gefahrenbereich zunächst ab und räumte 13 Häuser im näheren Umkreis. Insgesamt 19 Personen mussten ihre Häuser verlassen. Die Straßensperrung wurde gegen 16 Uhr wieder aufgehoben.

Evakuierung im Main-Kinzig-Kreis: Bagger beschädigt Gasleitung in Großkrotzenburg

Erstmeldung vom Dienstag, 30. August, 14.08 Uhr: In Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis) ist es am Dienstag (30. August) gegen 11.15 Uhr bei Bauarbeiten zu einem Gasaustritt gekommen. Dies berichten 5Vision und Main-Echo übereinstimmend. Infolgedessen wurden im Umkreis von 50 Metern alle Anwohner evakuiert.

Der Zwischenfall ereignete sich im Bereich Taunusstraße/Lindenstraße in Großkrotzenburg bei Hanau. Dort hatte ein Bagger bei Glasfaserverlegungen eine Gasleitung beschädigt. Derzeit laufen die Reparaturen und die Bevölkerung wurde mithilfe der Warnapp „Katwarn“ informiert. (csa)

In Großkrotzenburg stand Anfang August ein ehemaliges Hotel in Flammen.

Auch interessant