1. Startseite
  2. Region
  3. Bruchköbel

Zwei Verkehrsunfälle: Polizei sieht keinen Handlungsbedarf

Erstellt: Aktualisiert:

Bei diesem Unfall hat es zum Glück nur eine Leichtverletzte gegeben. Die Kreuzung gilt nicht als Unfallschwerpunkt. Archivfoto: PM
Bei diesem Unfall hat es zum Glück nur eine Leichtverletzte gegeben. Die Kreuzung gilt nicht als Unfallschwerpunkt. Archivfoto: PM

Bruchköbel. Auf der Landstraße zwischen Roßdorf und Niederissigheim ist an der Einmündung zum Wilhelm-Busch-Ring innerhalb von kurzer Zeit zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Die Polizei sieht aber keinen Bedarf, etwas an der Verkehrssituation zu ändern.

Von Holger Weber-Stoppacher

Der letzte Unfall ereignete sich am vergangenen Montag gegen 16 Uhr, als die Fahrerin eines Pkw beim Abbiegen in den Wilhelm-Busch-Ring ein aus Richtung Niederissigheim kommendes Fahrzeug übersah.Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrerinnen bei der Fahrzeuge nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Zur Aufnahme von ausgelaufenen Betriebsmitteln rückte die Niederissigheimer Feuerwehr aus. Unterstützt wurde die Niederissigheimer Wehr durch die Wehren aus Bruchköbel und Roßdorf. Die Einsatzdauer betrug rund eine Stunde.Polizei: Kein UnfallschwerpunktLaut eines Anwohners war es bereits der zweite Unfall innerhalb kurzer Zeit. Von einem Unfallschwerpunkt kann man nach Ansicht der Polizei deshalb jedoch nicht sprechen. Im Zeitraum zwischen 2005 und 2015 seien an der gleichen Stelle insgesamt sieben Unfälle gezählt worden. Dabei gab es einen Schwerverletzen, fünf Leichtverletzte, und zweimal kam es ausschließlich zu Sachschäden.Von einem Unfallschwerpunkt spreche man erst, wenn an der gleichen Stelle mindestens fünf Unfälle in einem Zeitraum von drei Jahren registriert würden. In einem solchen Fall informiert die Polizei dann die für Landesstraßen zuständige Behörde Hessen Mobil sowie die Verkehrsbehörde des Main-Kinzig-Kreises, die dann gemeinsam Maßnahmen zur Verkehrssicherheit an der Stelle diskutieren und wenn nötig auch gemeinsam umsetzen.

Auch interessant