Ein Kommentar von Holger Weber-Stoppacher.
+
Ein Kommentar von Holger Weber-Stoppacher

Politik

Kommentar: Hattrick, Frau Braun!

  • Holger Weber-Stoppacher
    vonHolger Weber-Stoppacher
    schließen

Jahrelang haben Opposition und Regierungsparteien in Bruchköbel um die Nutzung des städtischen Grundstücks an der Hauptstraße 113 a und die Waldbewirtschaftung gestritten. Am Dienstag nun haben die Stadtverordneten in beiden Fällen Kompromisslösungen verabschiedet. Und zwar einstimmig.

Sicher: Weder Waldbewirtschaftung und noch weniger das Wohnbauprojekt an der Hauptstraße sind von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Stadt. Dennoch wurde darüber mehrere Jahre leidenschaftlich und laut gestritten. Dass jetzt beide Beschlüsse ohne Gegenstimme getroffen wurden,– es gab noch nicht einmal eine Enthaltung – ist durchaus bemerkenswert. Dafür gibt es zweierlei Gründe: Zum einen waren die Stadtverordneten nach dem schier endlosen Gezanke der Themen ganz offensichtlich überdrüssig.

Zum anderen aber, und das ist der wichtigere Punkt, hat Bürgermeisterin Braun mit Fingerspitzengefühl Lösungen geschneidert, die für alle Seiten tragfähig waren und mit denen alle Beteiligten gegenüber ihren Wählern ihr Gesicht wahren konnten. Das war Fleißarbeit und diplomatisches Gespür.

Nimmt man die Nachricht von der sich abzeichnenden Lösung des über Jahre leer stehenden Alten Rathauses hinzu, dann hat die Bürgermeisterin in einer Sitzung gleich drei Altlasten ihres Vorgängers zu den Akten gelegt.

Chapeau, Frau Braun, das war ein echter Hattrick und ein guter Arbeitsnachweis über die bisherige Amtszeit.

Das könnte Sie auch interessieren