1. Startseite
  2. Region
  3. Bruchköbel

In der Klemme: Tierische Rettungsaktion der Feuerwehr

Erstellt:

Von: Holger Weber-Stoppacher

Zwischen zwei Tischbeinen eingeklemmt findet sich eine Hündin in Bruchköbel wieder - die Feuerwehr muss sie aus ihrer Notlage befreien.
Zwischen zwei Tischbeinen eingeklemmt findet sich eine Hündin in Bruchköbel wieder - die Feuerwehr muss sie aus ihrer Notlage befreien. © -

In Bruchköbel klemmt sich ein Hund unter einem Tisch ein. Beim Frauchen bricht Panik aus, auch sie kann nicht helfen – bis die Feuerwehr zur Rettung schreitet.

Bruchköbel – Die Bruchköbeler Feuerwehr hat Samstagmorgen (21. Mai) einen Hund aus einer misslichen Lage befreit. Die Einsatzkräfte befreiten den eingeklemmten Vierbeiner zwischen zwei Tischbeinen. Das Tier hatte sich mit dem Körper darin verklemmt und kam nicht mehr heraus. Die Besitzerin rief in ihrer Verzweiflung die Feuerwehr um Hilfe.

Die Besitzerin hatte zuvor schon versucht, das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien, jedoch brachte kein Versuch den gewünschten Erfolg. So musste die Feuerwehr helfen.

Bruchköbel: Feuerwehr befreit Hündin nach kurzer Zeit

Die kam und bog mit einem hydraulischen Türöffner die Tischbeine des Küchentisches auseinander. „Das war recht einfach möglich, die Tischbeine bestanden aus Metallrohren und ließen sich mit genügend Kraft auseinander biegen“, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr.

Nach wenigen Handgriffen war die Öffnung schließlich breit genug um die kleine Hündin herauszuziehen. „Sie genoss schon ein bisschen die Aufmerksamkeit und Anwesenheit der Feuerwehr aber war total entspannt“, resümierte der Sprecher. Nach rund 15 Minuten dürfte Frauchen ihre Hündin wieder unverletzt in den Armen halten. (how)

Die Feuerwehr, dein Freund und Helfer in der Not: Erst kürzlich retteten Einsatzkräfte mehrere Tiere bei einem Wohnungsbrand im benachbarten Erlensee.

Auch interessant