Freude über die Festschrift: Wehrführer Stephan Trautmann (von links), Vereinsvorsitzender Max Köhler, Bürgermeisterin Sylvia Braun und der Autor Jörg Börstinghaus.
+
Freude über die Festschrift: Wehrführer Stephan Trautmann (von links), Vereinsvorsitzender Max Köhler, Bürgermeisterin Sylvia Braun und der Autor Jörg Börstinghaus.

Gefeiert wird 2022

Feuerwehr Niederissigheim: Festschrift ist schon fertig

  • Holger Weber-Stoppacher
    vonHolger Weber-Stoppacher
    schließen

Bruchköbel – Fest verschoben, Festschrift schon fertiggestellt: Die Feuerwehr in Niederissigheim lässt sich durch die Pandemie ihr großes Jubiläum nicht vermiesen.

In normalen Zeiten stünde auf dieser Seite nun ein großer Bericht über die akademische Feier anlässlich des 100. Geburtstags der Freiwilligen Feuerwehr von Niederissigheim. Denn genau am Montag, 26. April, vor einem Jahrhundert versammelten sich im Saal Viehmann 39 Männer, um die Freiwillige Feuerwehr zu gründen. „Aus diesem Grund hätte am Montag eigentlich auch die akademische Feier stattfinden sollen, selbst wenn ein Montag für eine solche Veranstaltung eher ungewöhnlich ist“, berichtete jetzt Max Köhler als Vorsitzender des Feuerwehrvereins.

Entscheidung schon frühzeitig getroffen

Die Gründe, warum die akademische Feier nun doch nicht stattfand, sind offensichtlich, die Ausrichtung einer solchen Veranstaltung mitten in der Pandemie war nicht möglich. Doch wie in vielen Orten heißt es auch in Niederissigheim derzeit: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Die Festlichkeiten zum Jubiläum sollen im kommenden Jahr eins zu eins nachgeholt werden. Die Entscheidung, die Feierlichkeiten zu verschieben, hatten die Niederissigheimer bereits zu Anfang des Jahres getroffen, als absehbar war, dass die Infektionslage eine Festwoche nicht zulassen würde.

1600 Exemplare gedruckt

Immerhin: Jetzt liegt bereits die Festschrift vor, so dass die Bürger ein Jahr Zeit haben, sich auf das große Jubiläumsfest vorzubereiten. Auf 88 Seiten erzählen die Autoren Jörg Börstinghaus, Stephan Trautmann und Ludwig Harnischfeger die Geschichte der Niederissigheimer Feuerwehr. Darin geht es um die größten Einsätze, die Partnerschaft mit der Feuerwehr Obermarkersdorf in Niederösterreich sowie die vielen Abteilungen, die die Feuerwehr zu einem Ganzen machen. 1600 Exemplare wurden gedruckt und sind montags ab 19.30 Uhr bei den Übungsstunden der Feuerwehr am Feuerwehrgerätehaus zu bekommen. „Am liebsten gegen eine kleine Spende“, sagt Wehrführer Stephan Trautmann augenzwinkernd. Bruchköbels Bürgermeisterin Sylvia Braun, die das erste Exemplar in Empfang nahm, drückte ihre Vorfreude auf das Ereignis im kommenden Jahr aus. „Wir werden alles tun, damit es ein schönes Fest wird.“ (Holger Weber)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema