1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Staudenpflege im Sommer: Schneiden, stutzen und gießen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Joana Lück

Stauden sind im Sommer gerne gesehen, da sie eine lange Blütezeit haben und den Garten in ein Blütenmeer verwandeln.

Stauden sind im Sommer der ganze Stolz eines jeden Hobby-Gärtners und einer jeden Hobby-Gärtnerin. Sie verwandeln von Juni bis September Vorgärten, Beete und Steingärten in eine farben- wie blütenreiche Oase. Doch auf die richtige Pflege kommt es an.

Staudenpflege im Sommer: Schneiden, stützen und gießen

Staudenbeet im Botanischen Garten.
Stauden brauchen im Sommer besondere Pflege. (Symbolbild) © C. Kaiser/Imago

Ob Rittersporn, Türkischer Mohn, Frauenmantel, Spornblumen oder Sonnenhut: Stauden sind aus dem Sommer nicht wegzudenken. Mit ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen von groß, klein, ausladend oder eher hoch wachsend, lassen sich individuelle Akzente im Garten setzen. Folgende Pflege brauchen Stauden im Sommer:

Auch ein Schnitt kann ab dem späten Sommer vonnöten sein: Führen Sie einen Sommerschnitt durch, sobald der Großteil der Blüten verwelkt ist. Geschnitten wird etwa eine Handbreit über dem Boden. Anschließend sollten Sie die Staude gießen und düngen. (jl)

Auch interessant