Ganz schön knifflig

Rätsel: Wortschlange verwirrt nicht nur Grundschulkinder – kennen Sie die richtige Lösung?

  • Andrea Stettner
    VonAndrea Stettner
    schließen

Ein bisschen Ablenkung vom Job gefällig? Dann versuchen Sie doch mal, diese Denksportaufgabe für Kinder zu knacken. Sie ist schwieriger, als man meinen könnte.

Wenn die Kaffeemaschine heute wieder Ihr bester Freund ist und der Job Sie so gar nicht begeistert, hilft eventuell ein kleines Rätsel*, um Ihre Gehirnzellen wieder mächtig in Fahrt zu bringen. Wortschlangen sind dafür ideal.

Was sind Wortschlangen?

Bei dieser Rätsel-Kategorie wird ein Wort in einem Gewirr an Buchstaben versteckt – als in sich gewundene „Wortschlange“. Jeder Buchstabe gehört dabei zum gesuchten Wort. Die Frage ist nur: Wo ist der Anfang – und mit welchem Buchstaben geht es weiter? Jeder Buchstabe könnte den Anfang bilden. Der nächste Buchstabe steht dann über, unter oder neben dem Anfangsbuchstaben, jedoch nie diagonal.

Auch interessant: Dieses Rätsel müssen chinesische Schulkinder lösen - Kopfzerbrechen im Netz.

Wortschlange: Welches Adjektiv versteckt sich hier?

Bei der heutigen Rätselaufgabe gilt es nach diesem Prinzip ein Adjektiv zu bilden. Verbinden Sie dazu die folgenden Buchstaben zu einer Wortschlange! (bitte auf das Bild klicken)

Erkennen Sie die Wortschlange?

Eigentlich sind Wortschlangen dieses Schwierigkeitsgrades für Grundschulkinder gedacht, um spielerisch die Sprache zu fördern, heißt es auf dem Portal raetsel-fuer-kinder.de. Jedoch dürfte bei diesem Rätsel auch so mancher Erwachsener ein „Brett vor dem Kopf“ haben.

Lesen Sie auch: Test: In welche Richtung läuft das Pferd? Die Antwort verrät, wo Ihre Stärken liegen.

Wortschlange: So lautet die Lösung

Na, konnten Sie das gesuchte Wort ausfindig machen? Die korrekte Lösung lautet: „aufregend“. Der Anfangsbuchstabe davon, also der „Startpunkt“ der Wortschlange, befindet sich genau in der Mitte. Wie es dann weitergeht, sehen Sie im folgenden Bild:

Lösung: Die gesuchte Wortschlange lautet: „aufregend“.

Haben Sie noch nicht genug von Rätseln? Auch diese Knobelei war für Grundschulkinder gedacht – doch auch hier haben Erwachsene so ihre Not, die richtige Lösung zu finden. (as) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © fkn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema