Zwei Frauen laufen durch den Regen
+
Sommerregen gehört in Deutschland zum Sommer dazu - und bei manchen Frauen auch gereizte Haut an den Oberschenkeln.

Sommerliches Problem

Die Oberschenkel reiben aneinander? Folgendes günstige Produkt lässt Rock-Trägerinnen aufatmen

  • Juliane Gutmann
    vonJuliane Gutmann
    schließen

Vor allem im Sommer ein Problem vieler Frauen: Röcke und Kleider lassen Luft an die Haut - doch gleichzeitig kommt es zu gereizten Stellen zwischen den Oberschenkeln.

  • Im Sommer dürfen Kleider und Röcke wieder raus aus der Winter-Kiste.
  • Doch viele Frauen kennen das Phänomen: Hitze und aneinander reibende Oberschenkel können zur Folge haben, dass die Haut zwischen den Beinen gereizt ist oder - noch schlimmer - sich wunde Stellen bilden.
  • Mit ein paar einfachen Kniffen verhindern Sie, dass es soweit kommt.

Ein sommerlicher Städtetrip oder lange Shopping-Touren im luftigen Kleidchen: Was sich nach entspanntem Zeitvertreib anhört, kann am Ende des Tages schmerzhafte Stellen zwischen den Schenkeln zur Folge haben. Sie zählen zu den Frauen, die sehr schlanke Beine haben? Dann kennen Sie das Problem wahrscheinlich nicht. Wer sich zu den Frauen mit weiblichen Kurven zählt, wird dagegen im Sommer häufiger überlegen, was man gegen das unangenehme Scheuern zwischen den Beinen unternehmen kann. Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen, die das Problem aus der Welt schaffen.

Die Oberschenkel reiben aneinander? Was jetzt hilft

Um wunde Stellen an den Oberschenkeln zu vermeiden und dem Schönheitstrend „Toblerone-Tunnel*" nachzueifern, gibt es tatsächlich Frauen, die sich unters Messer legen. Doch es gibt weitaus gesündere - und günstigere - Wege, die scheuernde Oberschenkel der Vergangenheit angehören lassen:

  • Babypuder zwischen die Beine: Babypuder gibt es günstig in Drogerie und Supermarkt zu kaufen. Aufgetragen auf die Innenseite der Oberschenkel verhindert es kurzzeitig unliebsames Scheuern und saugt zudem Schweiß auf. Für lange Spaziergänge eignet sich diese Methode allerdings nicht, weil sich das Puder relativ schnell wieder abreibt.
  • Deo-Roller verwenden: Deo soll dafür sorgen, dass die Haut an den Oberschenkeln weniger stark schwitzt und somit auch nicht mehr so stark aneinander reiben kann. Vor allem Deo-Roller, die einen cremeartigen Film auf der Haut hinterlassen, eignen sich gegen aneinander reibende Oberschenkel.
  • Vaseline auf die Haut: Vaseline hat einen ähnlichen Effekt - reibt die Haut aneinander, gleitet sie trotz Kontakt leichter, was Aufreiben verhindert. Auch silikonhaltiges Gleitgel verringert die Reibung.

Umfrage zum Thema:

Accessoire mit praktischem Effekt

Sogenannte Bandelettes sollen verhindern, dass sich die Schenkel wund scheuern. Mit rutschfesten Silikonstreifen versehen, verhindern die Oberschenkelbänder unliebsames Reiben (werblicher Link).

(jg) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

Im Video: Tipps für den Sommer: die besten Strand-Hacks

Weiterlesen: Die besten Deos ohne Aluminium: Diese Cremes und Sticks bekommen Bestnoten.

Das könnte Sie auch interessieren