1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Geld

Tausende von Euro Budget: So viel Geld geben die Deutschen für ihre Hochzeit aus

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Man kann günstig heiraten. Man kann aber auch tausende von Euro ausgeben. Eine neue Umfrage zeigt, wie viel die Deutschen im Schnitt für ihre Hochzeit ausgeben.

Zu zweit in Las Vegas oder ausufernd mit hunderten von Gästen im Ballsaal: Die Vorstellungen von der perfekten Hochzeit gehen weit auseinander. Viele entscheiden sich für den Mittelweg und feiern mit ihrer engsten Familie und einer erlesenen Auswahl an Freunden. Doch auch kleine Feiern können viel Geld schlucken. Hochzeitsringe, Einladungskarten, Deko, Brautkleid, Raummiete etc. pp.: Es summieren sich viele verschiedene Posten. Zwar schenken viele Gäste Geld, doch in der Regel bleibt das Paar trotzdem auf Kosten sitzen.

Die Firma Kartenmacherei hat in der Studie „So heiratet Deutschland 2022“ unter anderem ermittelt, wie viel Geld die Deutschen für ihre Hochzeit in die Hand nehmen. Befragt wurden 1.095 Frauen und Männer in Deutschland in Form einer Online-Umfrage vom 11. Februar bis 2. März 2022. Wie viel Hochzeitsbudget als angemessen angesehen wird, schwankte erheblich. Doch die meisten entscheiden sich für eine Preisspanne: 26 Prozent der Befragten planten 10.000 bis 15.000 Euro für ihre Hochzeit ein.

Ein Luftballon in Herzform mit der Aufschrift Just Married ist an einem Brautauto vor der Kirche befestigt
Kleine oder große Hochzeit? Die Geldfrage ist oft entscheidend. © Silas Stein/Imago

Wie viel Geld ausgeben für eine Hochzeit? Tausende von Euro fließen

10.000 bis 15.000 Euro ist das am häufigsten angegebene Hochzeitsbudget der Deutschen. Doch es gibt auch viele, die günstiger heiraten möchten – oder wesentlich teurer. Die Umfrage-Ergebnisse im Detail:

Vor allem in Sachsen-Anhalt lassen es die Paare so richtig krachen: Ganze 20 Prozent geben hier 25.000 bis 30.000 Euro für ihre Hochzeit aus. Mehr als 30.000 Euro darf die Hochzeit bei den Hamburgern oder Berlinern kosten. In der Hansestadt waren es sechs Prozent der Befragten, die mehr zahlen und in Berlin fünf Prozent. Für viele eine viel zu hohe Summe. Bei den günstigen Hochzeiten hat wieder Sachsen-Anhalt die Nase vorn: Hier wollen der Kartenmacherei-Umfrage zufolge 20 Prozent der befragten Paare weniger als 1.000 Euro für ihre Hochzeit ausgeben. (jg)

Auch interessant