1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Geld

Haus in Italien für einen Euro – was der Käufer für diesen Preis bekommt

Erstellt:

Euro-Münzen aus den ersten Prägungen sind heutzutage nur noch schwer zu finden.
Für nur einen Euro ein Haus kaufen? Klingt unglaublich - die Geschichte dahinter zeigt jedoch, was damit verbunden ist. (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa

Bei diesem Angebot könnten viele Italien-Fans hellhörig werden: In einer kleinen Stadt auf Sizilien hat ein Mann ein Haus für einen Euro gekauft. Was es damit auf sich hat.

Mit dem Kauf einer auf den ersten Blick quasi kostenlosen Immobilie hat sich in der Kleinstadt Mussomeli auf Sizilien ein 56-Jähriger aus London scheinbar seinen Lebenstraum verwirklicht. Der gebürtige Australier habe von Freunden von dem Projekt erfahren, dass Italien Häuser für einen Euro anbiete, schildert Stern.de seine Geschichte, über die zuvor britische Medien berichtet hatten. Er habe schon immer den Traum gehabt, nach Italien zu ziehen.

Italienische Kleinstadt: Haus für einen Euro zum Verkauf

Demnach war der Mann aus London 2019 mehrfach auf die italienische Insel gereist, um sich vor Ort einige der Immobilien anzuschauen. Das Ganze habe er mithilfe einer Agentur abgewickelt, die ihm half, im Haus seiner Wahl auch für fließendes Wasser und Strom zu sorgen. Aktuell wohne er zur Miete in der besagten, kleinen Stadt, während er das Haus renoviere.

Mit solchen Projekten von „Ein-Euro-Häusern“ versucht man in Italien mancherorts, Kleinstädte und Dörfer wiederzubeleben, wie yahoo.de die Hintergründe schildert. Denn viele der Häuser seien stark renovierungsbedürftig und stünden leer, weil vor Ort niemand Geld für die Instandsetzung ausgeben wolle. Weil solche leerstehenden Immobilien für die Eigentümer keinen Nutzen mehr brächten, würden sie oft an die zuständigen Städte oder Gemeinden gespendet. Und die wiederum würden sie für den symbolischen Preis von einem Euro verkaufen, um die Orte wieder ein wenig lebendiger zu machen. Bedingung sei unter anderem, dass die Gebäude danach zügig renoviert werden.

Projekt: Haus ist Italien für einen Euro – Geld für die Sanierung nötig

Lesen Sie auch: Fast kostenlos: Italienische Gemeinde verkauft Häuser zu Spottpreis

Für den gebürtigen Australier steht offenbar fest, dass er nun länger auf Sizilien bleiben will. Auf Instagram teilte er einige Fotos, die zeigen, wie es mit der Renovierung des Hauses vorangeht, in dem er wohl auch selbst wohnen wird. In einem Teil des Gebäudes wolle er zudem eine Gemeinschaftsküche als Ort für bedürftige Menschen und junge Köche aus der ganzen Welt einrichten, hatte das Portal „Ladbible“ zuvor berichtet. Für das gemeinnützige Projekt habe er, wie es in den Berichten geschildert wird, über ein Crowdfunding-Projekt bereits einige tausend Euro gesammelt. (ahu)*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Lottospieler aus Bayern gewinnt fast fünf Millionen – sein Spieleinsatz war mickrig

Auch interessant