1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Geld

Schnell und zukunftssicher: Gaming-PCs im Test

Erstellt: Aktualisiert:

Die Preisspanne bei Gaming-PCs ist sehr groß.
Die Preisspanne bei Gaming-PCs ist sehr groß. © AllesBeste

Bei der Auswahl eines Gaming PCs hat man fast unendlich viele Möglichkeiten. Sollte man auf 4K und VR-Brillen verzichten können, bekommt man viel PC bereits schon für kleines Geld.

Ein moderner Gaming-PC sollte aktuelle und zukünftige Spiele problemlos und flüssig darstellen können. Da die Spielehersteller sich an den weit verbreiteten Konsolen wie XBox One oder Playstation 4 orientieren, sorgt dies dafür, dass viele Spiele auch auf günstiger PC-Hardware laufen. Der schnellere technische Fortschritt des PCs ermöglicht allerdings eine weitaus bessere Grafik als auf den Konsolen.

Wer die neuesten Shooter auf maximaler Grafikeinstellung am 4K-Monitor genießen möchte, muss schon etwas Geld locker machen. Denn mit einer Spanne von 930 bis 8.500 Euro fallen die Preisunterschiede gewaltig aus. Leistungsstarke Modelle für aktuelle Spiele Full-HD sind schon ab etwa 1.000 Euro zu bekommen, da sich die Preise für Grafik-Hardware wieder normalisiert haben.

Für aktuelle Spiele genügt ein Intel-Core i5 oder i7 Prozessor der achten Generation mit sechs Rechenkernen. Mit 16 Gigabyte sollte genug Arbeitsspeicher vorhanden sein. Eine schnelle SSD für das Betriebssystem und eine große herkömmliche HDD mit genug Platz reichen aus. Wer also “einfach nur spielen möchte” kann getrost zu Gaming-PC-Komplettpaketen greifen.

Wenn Festplatten- und Arbeitsspeicher nicht in gigantischen Größendimensionen bestellt werden, lässt sich das gesparte Geld dann gut in eine schnellere Grafikkarte investieren. Nvidia hat mit seinen neuen Geforce-RTX-Grafikkarten ein schnelles und günstiges Modell im Sortiment, welches von der Leistung für aktuelle Full-HD-Games absolut ausreichend ist.

Gaming-PCs im Test: der Sieger

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 21 Gaming-PCs getestet. Testsieger wurde der Lenovo Legion T730. Mit seinem schnellen Intel-Core-Prozessor mit acht Kernen bringt er aktuelle und zukünftige Games ohne Probleme auf den Bildschirm. Seine Grafikkarte erlaubt das Spielen in 4K, Full-HD in höchsten Detailstufen und VR-Anwendungen mit Brille. Windows und Games starten dank riesigem Arbeitsspeicher und SSD-Festplatte extrem schnell. Ein DVD-Brenner und zahlreiche Anschlüsse runden dieses Sorglos-Paket zu einem guten Preis ab.

Der Omen Obelisk 875 bietet sogar eine stärkere Grafikkarte als der AllesBeste-Testsieger. Zugunsten seines kompakten Gehäuses sind auf ein DVD-Laufwerk und einige Anschlüsse verzichtet worden. Sein höherer Preis trotz besserer Leistung macht ihn zu einer Empfehlung.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Testbericht von AllesBeste.

Auch interessant