1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Geld

Supermarkt mit cleverer Idee: Neuerung bei Edeka dürfte nicht nur der Umwelt helfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Hund

Das Edeka-Logo.
Die Idee soll für mehr Nachhaltigkeit sorgen. © osnapix / Imago (Symbolbild)

Als Alternative zu normalen Kassenbons soll es in manchen Filialen künftig digitale Bons geben. Das soll nicht nur der Umwelt helfen - sondern auch den Kunden.

Edeka zeigt sich in Sachen Nachhaltigkeit modern und will seinen Kunden nicht nur Kassenbons aus Papier*, sondern künftig auch in digitaler Form anbieten. Darüber berichteten verschiedene Medien - demnach sollen die Kunden in Zukunft dann die Möglichkeit bekommen, sich einen klassischen Bon ausdrucken zu lassen oder den Beleg digital über einen QR-Code zu erhalten.

Berichte: Edeka bietet Bons in Papierform und digital an

Wer als Kunde bei Edeka Nord den digitalen Kassenbon bevorzuge, könne sich, wie Stern.de unter Berufung auf einen Bericht des Hamburger Abendblatts schrieb, nach dem Einkaufen einen QR-Code mit seinem Handy einscannen, der auf einem Monitor an der Kasse angezeigt werde. Zudem sei es möglich, den Zahlungsbeleg digital über die App des Unternehmens zu erhalten, wenn man diese heruntergeladen habe, heißt es weiter auf Stern.de.

Der Vorteil: So lässt sich Papier sparen und die Kunden müssen keine Zettel mehr sammeln.

Lesen Sie zudem: Sie zahlen gerne mit EC- oder Kreditkarte? Weshalb Sie besser die Rückseite des Kassenbons prüfen sollten.

Bonpflicht seit 1. Januar 2020 in Deutschland - viele Händler reagierten

Seit 1. Januar 2020 gilt in Deutschland die Bonpflicht. Viele Kunden wollen ihre Kassenzettel allerdings gar nicht aufheben, sondern stecken sie höchstens kurz in die Tasche, um sie danach im Müll zu entsorgen - auf Kosten der Umwelt. Einige Händler hatten in der Vergangenheit bereits reagiert, indem sie ihren Kunden Kassenzettel auf bläulichem statt weißem Papier aushändigten. Die Bons auf dem bläulichen Papier sind, wie das Nachhaltigkeitsportal Utopia.de schilderte, zum Beispiel einfacher zu entsorgen.

Lesen Sie dazu: Blaue statt weiße Kassenbons im Supermarkt: Das steckt hinter der neuen Farbe.

Nun folgt also bei Edeka offenbar ein weiterer Schritt in Sachen Nachhaltigkeit - hin zu digitalen Kassenbons als eine mögliche Alternative. Wann und ob der Service in allen Edeka-Filialen eingeführt werden soll, geht aus den Berichten nicht hervor. (ahu) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Joghurt-Panne im Supermarkt - wer bezahlt den Schaden? Die größten Geld-Irrtümer

Auch interessant