Eine männliche Person steuert ein Smart-Home-System per App auf einem Tablet und steht in der Küche.
+
Mit einem Smart-Home-System lassen sich beinahe alle Geräte in den eigenen vier Wänden steuern.

Professionelle Hausautomation

Smart-Home-Systeme im Test 2021

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Smart-Home-Systeme im Test ✓ Automation in den eigenen vier Wänden ✓ die besten Systeme im Vergleich ✓ Verknüpfung mit Alexa, Philips Hue und Co. ✓

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Smart-Home-Systeme erleichtern Ihren Alltag und machen Ihr Haus intelligenter. Mit diesen Systemen gelingt eine professionelle Hausautomation. Mit einem Smart-Home-System können Sie Entertainment, Beleuchtung, Heizungskörper und vieles mehr steuern. Eine solch professionelle Automation mit Smart-Home-Geräten* bietet sehr viele Vorteile. Ein System für Einsteiger gibt es relativ günstig, doch das Zubehör lässt den Gesamtpreis in die Höhe steigen. Ein Vergleich kann daher nicht schaden, auch, um herauszufinden, wozu die jeweiligen Systeme in der Lage sind. Das Portal chip.de hat die drei empfehlenswerte Smart-Home-Systeme unter die Lupe genommen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen diese nützlichen Alltagshelfer vor.

Lesen Sie auch: Netgear Orbi um 29 Prozent reduziert: Jetzt bei Amazon.

Smart-Home-Systeme im Test 2021: Homematic IP - hohe Sicherheitsstandards

Smart-Home-System von Homematic IP.

Zum Angebot: Das Smart-Home-System von Homematic IP für 139,- Euro bei Amazon!

  • Das Smart-Home-System von Homematic IP liefert einen hohen Sicherheitsstandard, auch beim Datenschutz. Das unabhängige Testinstitut AV-Test verteilt an Homematic IP stets die Bestnote. Alle Smart-Home-Produkte kommen aus einer Hand.
  • Das Smart-Home-System und die Produkte sind einfach über die APP und QR-Code installierbar.
  • Einsteigerfreundliche und günstige Alarmanlage.
  • Verfügbare Produkte: u.a. Steckdose, Fenster-/Tür-Sensor, Rauchmelder, Alarmanlage, Wassermelder, Türschloss, Bewegungsmelder, Heizkörperthermostat.
  • Funktioniert ohne Internet. Bedienung über das Internet dennoch gratis.
  • Für Smart-Home-Experten umfangreich programmierbar.
  • Kompatibel zu Amazon Echo.
  • Nachteile: Andere Systeme und Produkte (Überwachungskameras, Beleuchtung) können nicht eingebunden werden.

Das Smart-Home-System von Homematic IP ist im Set mit Zentrale, Tür-/Fenstersensor, einer Sirene und einem Bewegungsmelder erhältlich.

Smart-Home-Systeme im Test 2021: homee - flexibles System

Smart-Home-System von homee.

Zum Angebot: Smart-Home-System von homee für 199,- Euro bei Amazon!

  • Der deutsche Smart-Home-Hersteller homee setzt auf maximale Flexibilität und bietet neben der Zentrale, also der Steuereinheit (WLAN), keine weiteren Geräte an. Daher können Smart-Home-Produkte von vielen anderen Herstellern mühelos integriert werden, zum Beispiel Philips Hue und Osram.
  • Neben WLAN verfügt homee über die Smart-Home-Standards ZigBee, Z-Wave und EnOcean.
  • Kompatible Marken: u.a. Philips, Osram, Abus, AVM, Belkin, Ikea, Fibaro.
  • Das Smart-Home-System lässt sich auch mit Amazon Alexa und Google Home verbinden, um so die Geräte per Sprachsteuerung zu bedienen.
  • Ohne Internet nutzbar. Installation per App.
  • Verfügbare Produkte: u.a. Steckdose, Fenster-/Tür-Sensor, Rauchmelder, Alarmanlage, Wassermelder, Leuchten, Bewegungsmelder, Heizkörperthermostat
  • Für Smart-Home-Experten umfangreich programmierbar.
  • Nachteile: Nicht alle Smart-Home-Geräte werden automatisch unterstützt bzw. verfügen nicht über alle Funktionen. Informieren Sie sich also vor dem Kauf der Geräte über die System-Kompatibilität. Komplexere Lösungen erfordern ggf. Internetrecherche. Doch die meisten Geräte laufen problemlos.

Das Set von homee besteht aus der Zentrale sowie einem Zigbee Cube.

Smart-Home-Systeme im Test 2021: Amazon Echo 4 Smart-Home-Hub - der einfache Einstieg

Amazon Echo 4. Generation Smart-Home-Hub

Zum Angebot: Amazon Echo 4. Generation für 99,- Euro!

  • Das Amazon Echo der 4. Generation ist der perfekte und einfache Einstieg in Smart-Home für alle Alexa-Nutzer.
  • Einfache Einrichtung: Gerät aktivieren und per Sprachbefehl Alexa um die Einrichtung bitten.
  • Für Amazon Echo sind viele günstige Smart-Home-Produkte erhältlich.
  • Dank Amazon Alexa ist das Smart-Home-System per Sprachsteuerung bedienbar.
  • Verfügbare Produkte: u.a. Steckdose, Fenster-/Tür-Sensor, Leuchten.
  • Kompatible Smart-Home-Systeme: WLAN, ZigBee.
  • Kompatible Marken: Philips Hue, Osram Smart+ und viele weitere Anbieter, die den Funkstandard ZigBee anbieten.
  • Nachteile: Keine Nutzung ohne Internet, alle Daten liegen bei Amazon, nur einfach Smart-Home-Lösungen möglich

Die wichtigsten Smart-Home-Funkstandards

Die Funkstandards sind bei Smart-Home-Systemen sehr wichtig, damit diese auch ohne Internet funktionieren. Die gängigsten Funkstandards sind ZigBee, Z-Wave und EnOcean. Viele Systeme (Amazon Echo) kommen auch mit WLAN und Bluetooth zum Einsazu. Doch hier besteht einfach die Gefahr, dass oft die Reichweite nicht ausreicht, um ein ganzes Haus smartgesteuert zu bedienen. Das oben vorgestellte System von Homematic IP hat einen eigenen Funkstandard. Damit ist es sehr sicher, doch die Funktionalitäten mit anderen Smart-Home-Produkten sind nicht machbar, da nicht kompatibel. (pm) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren: WLAN-Router im Vergleich: Das sollten Sie beim Kauf beachten.

Das könnte Sie auch interessieren