+
Insbesondere beim Textdruck können Farblaserdrucker überzeugen.

Farbe bekennen – auch im Büro

Für Drucksituationen: Farblaserdrucker im Test

Ein guter Drucker ist aus dem Home-Office-Alltag nach wie vor nicht wegzudenken. Aber einen wirklich guten Drucker zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Genau aus diesem Grund hat sich das Testportal AllesBeste dieser Problematik angenommen und elf Farblaserdrucker getestet.

Im Vergleich zu ihrem Patronen-Pendant, haben Farblaserdrucker im Bereich Textdruck die Nase ganz klar vorn. Das liegt vor allem an der Drucktechnik, gegen die, was das Drucken von Texten angeht, schlicht und ergreifend kein Kraut gewachsen ist.

Ganz anders sieht es da schon beim Drucken von Bildern, insbesondere in Farbe aus, denn das gehört noch immer zu der Kerndisziplin eines Tintenstrahldruckers. Wer vor allem Texte, aber auch ab und zu mal ein Bild druckt, für den könnte ein Farblaserdrucker eine gute Wahl sein. Der Farblaserdrucker versucht sich nämlich daran, das Beste aus beiden Welten zu verbinden, indem er nicht nur hervorragende Text-Ausdrucke abliefert, sondern auch für den ein oder anderen farbigen Ausdruck in Form von Bildern oder Grafiken zu gebrauchen ist.

Weil in einem Farblaserdrucker vier Toner verbaut werden müssen, sind die Modelle nicht gerade klein. Manche sind aber dennoch recht kompakt geraten und dementsprechend auch im eher beengten Home Office gut zu gebrauchen. Eine Anschaffung lohnt sich für alle, die ein recht hohes Druckaufkommen haben. Der Grund: Farblaserdrucker sind in der Anschaffung zwar teurer als Tintenstrahldrucker, der hohe Anschaffungspreis amortisiert sich allerdings bei einem hohen Druckaufkommen, weil die Kosten pro Ausdruck deutlich geringer sind.

Lesen Sie auch: Laserdrucker im Test: Welche eignen sich für zu Hause?

Farblaserdrucker im Test

Testsieger wurder der HP Color Laserjet Pro M255dw. Mit seiner kompakten Bauform passt er in nahezu jedes Büro und liefert dort vor allem eines: hervorragende Ausdrucke. Dazu zählen nicht nur die Ergebnisse, die er bei Texten abliefert, sondern auch die bei Bildern und Diagrammen. Mit etwa 13 Seiten die Minute liegt der Drucker, was die Druckgeschwindigkeit angeht, im Mittelfeld.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Auch interessant: Durchkalkuliert: Office-Notebooks im Vergleich.

Das könnte Sie auch interessieren