Die Corona-Fallzahlen in Deutschland sind weiterhin niedrig. Dementsprechend treten immer mehr Lockerungen in Kraft.
+
Die Corona-Fallzahlen in Deutschland sind weiterhin niedrig. Dementsprechend treten immer mehr Lockerungen in Kraft.

Pandemie

Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI meldet 652 Neuinfektionen – Inzidenz sinkt weiter

  • Sarah Neumeyer
    VonSarah Neumeyer
    schließen

Das RKI hat die Corona-Fallzahlen bekannt gegeben. In Deutschland sinkt der Inzidenzwert auch am Dienstag erneut.

Update vom Dienstag, 15.06.2021, 6.20 Uhr: Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Corona-Fallzahlen bekannt gegeben. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem RKI insgesamt 652 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Dienstagmorgen (15.06.2021) hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.02 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 1204 Neuinfektionen gelegen.

Die 7-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag weiter gesunken. Das RKI gab den Wert am Dienstagmorgen mit bundesweit 15,5 an (Vortag: 16,6; Vorwoche: 22,9). Deutschlandweit wurden den Angaben nach binnen 24 Stunden 93 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 140 Tote gewesen.

Corona-Fallzahlen am Dienstag: RKI meldet 652 Neuinfektionen

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.716.170 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.586.000 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, wird nun mit 89 937 angegeben.

15.06.2021 (Dienstag)652 Neuinfektionen und 93 Todesfälle
14.06.2021 (Montag)549 Neuinfektionen und 10 Todesfälle
13.06.2021 (Sonntag)1489 Neuinfektionen und 18 Todesfälle
12.06.2021 (Samstag)1911 Neuinfektionen und 129 Todesfälle
11.06.2021 (Freitag)2400 Neuinfektionen und 102 Todesfälle
10.06.2021 (Donnerstag)3187 Neuinfektionen und 94 Todesfälle
09.06.2021 (Mittwoch)3254 Neuinfektionen und 107 Todesfälle
08.06.2021 (Dienstag)1204 Neuinfektionen und 140 Todesfälle

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Montagnachmittag (14.06.2021) bei 0,77 (Vortag: 0,82). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 77 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona in Deutschland: RKI meldet Fallzahlen – Inzidenz sinkt erstmals unter 1000

Erstmeldung vom Montag, 14.06.2021, 6.12 Uhr: Kassel – Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht. Die Gesundheitsämter haben dem RKI insgesamt 549 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Das geht aus den Zahlen vom Montagmorgen (14.06.2021) hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 03.12 Uhr wiedergeben. Damit steigt die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen mit Corona* auf 3.715.518. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist erneut gesunken und liegt aktuell bei 16,6. Am Sonntag lag der Wert bei 17,3. Vor genau einer Woche lag der Wert bei 24,3. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.580.600 (+3800) an.

Corona-Fallzahlen in Deutschland (14.06.2021) 0 RKI meldet Neuinfektionen

Zudem wurden deutschlandweit 10 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche hatte das RKI 22 Todesfälle registriert, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen. Insgesamt sind in Deutschland seit dem Beginn der Corona-Pandemie 89.844 Menschen an oder mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Die Fallzahlen des RKI können von denen der einzelnen Bundesländer abweichen. Ein Grund dafür sind die längeren Übertragungswege zwischen RKI und den zuständigen Gesundheitsämtern. Das Covid-19-Dashboard des RKI kann darüber hinaus im Laufe des Tages angepasst werden.

Corona in Deutschland: R-Wert weiter unter 1

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Sonntagabend bei 0,82 (Vortag: 0,85). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 82 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Mithilfe einer Videosprechstunde möchte eine App die schnelle Durchführung von Corona-Schnelltests ermöglichen. Eine Alternative zum Testzentrum? (Sarah Neumeyer)

Das könnte Sie auch interessieren