Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
4 ° C - bedeckt
» mehr Wetter
Maintal
  • Maintal. Beim Blick zurück über wie im Flug vergangene Jahrzehnte, landet der Fokus der Redaktion auf dem 6. November 1989. Mieterhöhungen in Maintal und ein neuer Mietspiegel beschäftigten die Menschen damals. Mehr

  • Maintal.  Bereits im Frühjahr hatte Dominik Thoma signalisiert, dass er aus familiären Gründen die Leitung des Jugendorchesters des Blasorchesters Wachenbuchen abgeben wollte. Bei der Suche nach einem Nachfolger wurde man in Karben fündig: Dort lebt der Posaunist Robert Koch, der dort auch in der Stadtkapelle tätig ist. Mehr

  • Maintal. Es ist eine Entscheidung, die mit großem Bedauern verbunden ist. Aber sie war unumgänglich. Irene Morgenstern hat ihr Ehrenamt als Kinderbeauftragte im Sommer niedergelegt. Aus persönlichen Gründen. „Ich habe pflegebedürftige Eltern, um die ich mich stärker kümmern muss“, sagt sie im Gespräch mit dem TAGESANZEIGER. Mehr

  • Maintal. Brütende Weißstörche sind den älteren Wachenbuchener Bürgern aus Kindheitstagen bestens bekannt, denn bis 1961 brüteten die beliebten Klapperer alljährlich auf dem Wachenbuchener Kirchendach. Noch immer ist die Metallkonsole, auf der die Störche ihr Nest errichtet hatten, auf dem Kirchendachfirst vorhanden. Mehr

  • Maintal. Dachlatten und Kartons liegen auf dem Boden, dazwischen Kabel, Werkzeuge und Kleinmaterial. Laut sind nur Säge und Bohrer. Im Raum nebenan schnurren die Nähmaschinen leise vor sich hin und die Malerarbeiten gehen beinahe lautlos über die Bühne. Mehr

  • Maintal. Seit gut einem Jahr hat die Turngemeinde Dörnigheim einen Calisthenics-Kurs im Angebot – doch was genau ist das überhaupt? Wir haben unseren Mitarbeiter Robert Giese losgeschickt, um aus erster Hand Erfahrungen zu sammeln. Und er kam mit einem schweißgetränkten Erlebnisbericht zurück. Mehr

  • Maintal. „Ich mache jetzt die Stacheln für den Igel“, sagt Lucas. „Und dann klebe ich die Nase drauf.“ Der Dreijährige streicht den Kleister auf den braunen Pappkarton und befestigt dann einen knallgelben Puschel auf der Igelschnauze.  Mehr

  • ​Maintal. Immer wieder schließt Jasmin Möller die Augen, bewegt sich langsam im Takt. Dass sie die Musik fühlt, sie lebt, sieht man ihr direkt an. Möller ist Vollblutmusikerin, kann auf jahrelange ‧Erfahrung zurückblicken –als Frontfrau verschiedener Bands, aber auch als Singer-Songrwriterin. Mehr

  • Maintal. Am Mittwoch, 30. Oktober, kam es an der Ampelkreuzung Kennedystraße an der B 8 in Bischofsheim zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzen. Ein 51 Jahre alte Fahrer eines BMW  stoppte aus Richtung Frankfurt kommend wegen einer Verkehrsstauung an der Kreuzung. Mehr

  • Maintal. Die Zeit zwischen Herbst und Winter ist die Zeit schwerer und zahlreicher Wildunfälle. Der Hauptgrund dafür: Massen von Pkw bewegen sich am Morgen und Abend viel zu schnell durch diffuses Licht. Die Tiere – in Maintal Rehe, Füchse, Dachse oder Wildschweine – werden dann oft übersehen.  Mehr

  • Maintal. „Es ist unglaublich, wie schnell die Zeit vergangen ist “, sagt Safia Ahmed. „Ich lebe nun schon mehr als die Hälfte meines Lebens in Deutschland.“ Sie nippt an ihrem Kaffee, ihre dunklen Augen leuchten. Mehr

  • Maintal. Das Beste aus zwei Kulturen vereinen – das machen Edita und Meho Sekeric. Die beiden sind gebürtige Bosnier, leben seit vielen Jahren in Maintal. Sie sind integriert und doch halten sie auch an den Traditionen ihres Heimatlandes fest, engagieren sich unter anderem im Kultur- und Sportverein Hanau. Mehr

  • Maintal. Der Blick aus dem Klassenraum der Fritz-Schubert-Schule reicht an diesem sonnigen, klaren Herbsttag weit über Hochstadt hinaus, am Horizont sind Frankfurt und Hanau zu erkennen. Auf der anderen Seite schließen sich die Maintaler Streuobstwiesen an. Mehr

  • Maintal. Eine fachlich geeignete und im Umgang mit kommunalpolitischen Gremien erfahrene Persönlichkeit mit Führungserfahrung wird gesucht. Besetzt werden soll die Position eines Ersten Stadtrats oder einer Ersten Stadträtin in Maintal. Die Bewerbungsfrist endet heute um Mitternacht.  Mehr

  • Maintal. Wenn Fähre auf Mainkultur trifft, kann man das als Havarie verstehen? Gewissermaßen ja, denn beim Zerlegen der Opfer entsteht als „Service mit Herz“ die erste Organbank Maintals. Der Zusammenhang ist natürlich völlig aus der Luft gegriffen: Satire darf das.  Mehr

  • 1 2 [3] 4 5 ... 7