1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Verpuffung im Unterricht: Verletztes Kind im Krankenhaus

Erstellt:

Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nach einer Verpuffung im Chemie-Unterricht in einer Schule in Melsungen ist eines der verletzten Kinder mit Verbrennungen stationär im Krankenhaus aufgenommen worden. Die beiden weiteren Kinder hätten die Klinik nach ambulanter Behandlung noch am selben Tag verlassen können, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Es werde wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Melsungen - Gegen wen sich die Ermittlungen richten, wollten die Behörden nicht mitteilen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war am Mittwoch im Unterricht ein Versuch mit einer brennbaren Flüssigkeit durchgeführt worden. Dabei kam es aus bislang unbekannten Gründen zu der Verpuffung. Die drei verletzten Schüler im Alter von 12 und 13 Jahren wurden mit Verbrennungen in Krankenhäuser gebracht. dpa

Auch interessant