1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Vermisster Gießener (58) tot im Bergwerkswald gefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Sahler, Alexander Gottschalk, Florian Dörr

Die Suche nach einem Mann aus Gießen hat am Donnerstagabend (15. September) ihr trauriges Ende gefunden.

Update vom Freitag, 16. September, 10.19 Uhr: Der 58-jährige Gießener, der seit vergangenem Freitag vermisst wurde, ist am Donnerstagabend (15. September) tot im Bergwerkswald in Gießen gefunden worden. Laut Polizei liegt kein Hinweis auf Fremdverschulden vor. Die Leiche wurde an einer abgelegenen Stelle abseits des Weges entdeckt. Der Mann wollte laut seiner Familie im Wald spazieren gehen und war nicht nach Hause zurückgekehrt.

Ein vermisster Mann aus Gießen ist tot aufgefunden worden.
Ein vermisster Mann aus Gießen ist tot aufgefunden worden. © Polizei Gießen

Update vom Mittwoch, 14. September, 16.46 Uhr: Fünf Tage ist es nun her, dass ein 58 Jahre alter Mann aus Gießen verschwunden ist. Auf Nachfrage teilte ein Sprecher der Polizei Mittelhessen am Mittwochnachmittag (14. September) mit, dass die Suche nach dem Mann weiterhin läuft. Hinweise nimmt die Dienststelle unter der Telefonnummer 0641/70063555 entgegen.

Vermisst: Gießener kehrt nicht von Waldspaziergang zurück – Sucheinsätze in Planung

Update vom Montag, 12. September, 13.09 Uhr: Auch am Montag (12. September) fehlt von dem vermissten 58-Jährigen aus Gießen jede Spur. Aktuell laufen Planungen für weitere Sucheinsätze, wie die Polizei erklärt. Weiterhin werden sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0641/70063555 entgegengenommen.

Vermisst in Gießen: Polizei hofft auf Zeugen

Erstmeldung vom Samstag, 10. September, 12.25 Uhr: Die Polizei in Gießen sucht derzeit nach einem vermissten Mann. Seit Freitag (9. September), 14 Uhr, ist W. aus Gießen verschwunden. Der 58-Jährige wollte laut den Ermittlern im Bergwerkswald spazieren gehen und ist nicht nach Hause zurückgekehrt. Jetzt läuft eine öffentliche Vermisstenfahndung.

Den Gesuchten beschreibt die Polizei so: Circa 1,73 Meter groß, normale Statur, Glatze, unrasiert (weißer Drei-Tage-Bart). Zum Zeitpunkt seines Verschwindens soll er eine graue Hose, ein dunkles T-Shirt sowie eine graue Kappe angehabt haben. Außerdem soll er einen rot-schwarzen Rucksack mit sich geführt haben.

Hinweise auf den Vermissten nimmt die Polizei in Gießen unter der Telefonnummer 0641/70063555 entgegen. Erst Mitte August konnte sie den letzten Vermisstenfall lösen. Eine verschwundene Teenagerin konnte nach nur einem Wochenende gefunden werden. Täglich gibt es rund 200 bis 300 neue Vermisstenfälle in Deutschland. (ag)

Generell berichten wir nicht über mögliche Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leiden, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

Auch interessant