Vermisst in Hessen: Von Achim S. fehlt bislang jede Spur. Die Polizei sucht unter Hochdruck nach dem 41-Jährigen, da eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann.
+
Vermisst in Hessen: Von Achim S. fehlt bislang jede Spur. Die Polizei sucht unter Hochdruck nach dem 41-Jährigen, da eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann.

Polizei bittet um Mithilfe

Vermisst in Hessen: Mann aus Klinik verschwunden – Jetzt fehlt jede Spur

Von Achim S. fehlt seit Sonntag (21.02.2021) jede Spur. Zuletzt hielt sich der Mann in einer Klinik in Bad Wildungen auf. Die Polizei bittet um Hinweise.

  • Ein 41-jähriger Mann aus Hessen wird derzeit vermisst.
  • Seit Sonntagmittag (21.02.2021) ist Achim S. aus einer Klinik verschwunden.
  • Die Polizei kann eine Eigengefährdung nicht ausschließen.

Bad Wildungen - Die Polizei bittet derzeit um Mithilfe. Der 41-jährige Achim S. wird seit Sonntagabend (21.02.2021) vermisst. Er befand sich seit etwa zwei Wochen in stationärer Behandlung in einer Klinik in Bad Wildungen. Zuletzt wurde er in der Mittagszeit gesehen. Seitdem gab es keinen Kontakt zu dem 41-Jährigen.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei führten nicht zum Auffinden des Mannes. Nun wenden sich die Beamten an die Öffentlichkeit, da eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann.

Vermisst in Hessen: So sieht der 41-jährige Achim S. aus

In diesem Zusammenhang hat die Polizei eine Personenbeschreibung veröffentlicht:

  • 1,80 Meter groß
  • sehr schlank
  • dunkle Haare
  • dunkelbraune Augen
  • Kleidung: dunkelblaue Hose und wahrscheinlich eine dunkelblaue Fleecejacke

Wer Achim S. seit Sonntagmittag (21.02.2021) gesehen hat oder Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten sich sich unter der Telefonnummer 05621/70900 bei der Polizeistation Bad Wildungen oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Vermisst in Deutschland: Jeden Tag mehrere hunderte Fälle

Täglich gibt es rund 200 bis 300 neue Vermisstenfälle in Deutschland, ebenso viele werden wieder als gelöst eingestuft. Rund 9.200 Menschen gelten in Deutschland am 01.03.2020 als vermisst. Rund die Hälfte der Fälle löst sich innerhalb einer Woche.

Innerhalb eines Monats werden 80 Prozent der Vermissten gefunden. Nur 3 Prozent bleiben länger als ein Jahr vermisst. Das zeigt die Statistik des Bundeskriminalamtes zu Vermissten. Sollte eine Person nicht gefunden werden, läuft die Fahndung 30 Jahre lang weiter. Erst vor wenigen Tagen wurde ein Mädchen in Kassel vermisst. (Karolin Schaefer)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema