1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Horror-Unfall in Münster: Polizei gibt traurige Nachricht bekannt

Erstellt:

Von: Nail Akkoyun, Christian Weihrauch

Ein Rettungshubschrauber ist bei dem Unfall in Münster im Einsatz gewesen. Der Motorradfahrer erlag seinen Verletzungen
Ein Rettungshubschrauber ist bei dem Unfall in Münster im Einsatz gewesen. Der Motorradfahrer erlag seinen Verletzungen (Symbolbild). © Stefan Sauer/dpa

Bei einem schweren Unfall in Münster nahe Darmstadt wird ein Mann schwer verletzt. Wenig später stirbt er im Krankenhaus.

Update vom Sonntag, 13.03.2022, 6.45 Uhr: Die Polizei gibt nach dem Unfall in Münster eine traurige Nachricht bekannt. Der schwer verletzte 62-jährige Motorradfahrer ist in einem Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen verstorben, teilten die Beamten mit. Ein 69-jähriger Autofahrer aus Münster hatte ihn wohl beim Abbiegen übersehen und war mit dem Motorrad kollidiert (siehe Erstmeldung).

Erstmeldung vom Samstag, 12.03.2022, 21.30 Uhr: Münster – Am Samstagnachmittag (12.03.2022) ist es gegen 16.55 Uhr zu einem Unfall in Münster gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Dem Polizeipräsidium Südhessen zufolge fuhr ein 69-jähriger Autofahrer aus Münster die Darmstädter Straße entlang, als er nach links in die Goebelstraße abbiegen wollte.

Beim Abbiegen übersah der Mann einen entgegenkommenden 62-jährigen Motorradfahrer, wodurch es zu einem Zusammenstoß kam. Der Motorradfahrer, ebenfalls aus Münster, musste im Anschluss durch einen Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden.

Unfall in Münster (Darmstadt): Schaden beträgt circa 60.000 Euro

Vor Ort waren ein Notarzt, eine Rettungswagenbesetzung, die Freiwillige Feuerwehr Münster mit 16 Einsatzkräften sowie ein Rettungshubschrauber, ein Sachverständiger und zwei Streifen der Polizei Dieburg im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Bergung der Fahrzeuge kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Darmstädter Straße. Der Unfallschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt. (nak/chw)

Auf der L3115 zwischen Groß-Umstadt und Schaafheim (Kreis Darmstadt-Dieburg) kam es zu einem schweren Unfall, bei dem ebenfalls ein Rettungshubschrauber im Einsatz war.

Auch interessant