Nach einem schweren Unfall auf der B45 bei Rodgau (Kreis Offenbach) musste die Polizei die Straße komplett sperren. 
+
Nach einem schweren Unfall auf der B45 bei Rodgau (Kreis Offenbach) musste die Polizei die Straße komplett sperren. 

Rettungshubschrauber im Einsatz

Lebensgefährliche Aktion: Frau wendet auf der Bundesstraße, es kommt zu einem schweren Unfall

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Eine Frau verpasst eine Ausfahrt und wendet auf der Bundesstraße. Es kommt zu einem schweren Unfall, die B45 bei Rodgau ist stundenlang gesperrt. Der Rettungshubschrauber war auch im Einsatz. 

  • Schwerer Unfall auf der Bundesstraße B45 bei Rodgau (Kreis Offenbach)
  • Zwei Verletzte, mehrstündige Sperrung, Hubschrauber im Einsatz
  • Wendemanöver soll laut Polizei Unglück ausgelöst haben

Rodgau – Bei einem Unfall auf der Bundesstraße B45 bei Rodgau (Kreis Offenbach) sind am Mittwoch (29.04.2020) zwei Menschen verletzt worden. Eine 71 Jahre alte Autofahrerin aus Dieburg kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Offenbach. Sie soll das Unglück nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit einem unerlaubten Wendemanöver ausgelöst haben.

Unfall bei Rodgau nahe Offenbach: Wendemanöver auf B45 führt zu Zusammenstoß

Der Unfall ereignete sich gegen 10.01 Uhr an der Anschlussstelle der B45 bei Rodgau-Jügesheim (Kreis Offenbach). Dort soll die 71-Jährige mit ihrem Renault zunächst „richtig“ in Fahrrichtung Hanau auf die Bundesstraße aufgefahren sein, berichtete die Autobahnpolizei Langenselbold. Noch in Höhe der Anschlussstelle versuchte die Frau dann aber, ihren Wagen zu wenden. 

Nur Augenblicke später prallte eine Mercedes A-Klasse in den Renault, der quer auf der Fahrbahn der B45 stand. Beim Aufprall wurde der 75 Jahre alte Mercedes-Fahrer leicht und die Frau aus Dieburg schwer verletzt. Schätzungen zufolge liegt der bei dem Unfall entstandene Sachschaden bei rund 30.000 Euro. 

Unfall bei Rodgau: B45 stundenlang gesperrt, Hubschrauber über Kreis Offenbach

Die schwerverletzte Renault-Fahrerin verliert voraussichtlich ihren Führerschein. Die Polizei stellte diesen sicher. Gegen die Frau laufen Ermittlungen. Die Bundesstraße B45 wurde nach dem Unfall in Höhe von Rodgau bis 14.10 Uhr komplett gesperrt. 

Die Staatsanwaltschaft Hanau ließ den Mercedes und den Renault sicherstellen. Sie zog einen Sachverständigen hinzu, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Ein Polizeihubschrauber machte dazu Aufnahmen aus der Luft. Die Autobahnpolizei bittet Zeugen, die den Unfall auf der B45 bei Rodgau im Kreis Offenbach mitbekommen haben, sich unter Rufnummer 06183 911550 zu melden. 

Unfälle auf der Bundesstraße B45 im Kreis Offenbach: Immer wieder schwere Unglücke

Immer wieder kommt es auf der Bundesstraße B45 im Kreis Offenbach zu schweren Unfällen. Im Januar 2020 wurden bei einer Karambolage nahe Rodgau drei Menschen verletzt. Die Einschränkungen für den nachfolgenden Verkehr waren aber vergleichsweise klein, zumindest im Vergleich zu einem schweren Unfall, der sich wenige Wochen später auf der B45 bei Obertshausen ereignete. Dort krachten zwei Lastwagen ineinander. Auch damals holten sich die Polizisten Verstärkung aus der Luft. 

(ag)

Das könnte Sie auch interessieren