1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Pfingstaktion von katholischem Hilfswerk Renovabis eröffnet

Erstellt: Aktualisiert:

In Fulda ist am Sonntag die bundesweite Pfingstaktion des katholischen Osteuropa-Hilfswerks Renovabis gestartet. Der Bischof von Fulda, Michael Gerber, betonte im Eröffnungsgottesdienst im Fuldaer Dom, dass die Aufmerksamkeit auf die fürchterlichen Ereignisse des Krieges in der Ukraine und die Bewältigung der Folgen einen langen Atem erforderten. „Hilfswerke stehen für den langen Atem“, sagte er laut Pressemitteilung.

Fulda - Und genau darauf komme es jetzt an.

Es gehöre zur perfiden Strategie von Machthabern wie dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, darauf zu warten, dass nach einer ersten Phase der Betroffenheit und spontanen Hilfsbereitschaft die Aufmerksamkeit mit der Zeit nachlasse, der Krieg dann doch so hingenommen werde und Putin seine Ziele weiterverfolgen könne, mahnte Gerber: „Diese Strategie darf nicht aufgehen.“

Renovabis, das Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche, fördert pastorale und soziale Projekte in Mittel- und Osteuropa. In seiner diesjährigen Pfingstaktion will es besonders den Ukraine-Krieg in den Blick nehmen. Die Kampagne endet am Pfingstsonntag mit einer Kollekte in den katholischen Kirchengemeinden. dpa

Auch interessant