Bei einem Banküberfall in Bad Soden-Salmünster bedrohte der etwa 20-Jährige die Kassiererin mit der Schusswaffe und ließ sich eine vorerst unbekannte Summe von Bargeld aushändigen. (Symbolbild/Archivbild)
+
Bei einem Banküberfall in Bad Soden-Salmünster bedrohte der etwa 20-Jährige die Kassiererin mit der Schusswaffe und ließ sich eine vorerst unbekannte Summe von Bargeld aushändigen. (Symbolbild/Archivbild)

Blaulicht

Bankräuber verwirrt mit auffälligem Outfit – „Das gibt es selten“

  • Anna Charlotte Groos
    vonAnna Charlotte Groos
    schließen

Ein junger Mann überfällt eine Bankfiliale in Bad Soden-Salmünster nahe Hanau und flieht. Das besonders Auffällige daran ist sein Outfit.

Bad Soden-Salmünster – Mit einer auffällig gemusterten Krawatte im Stil der 80er Jahre und einer Schusswaffe hat ein Mann am Dienstag (06.04.2021) eine Bank im südosthessischen Bad Soden-Salmünster, unweit von Hanau, überfallen. Der Vorfall ereignete sich gegen 16.50 Uhr in einer Filiale in der Thermalstraße, wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilte.

Der etwa 20-Jährige bedrohte bei dem Überfall die Kassiererin mit der Schusswaffe und ließ sich eine vorerst unbekannte Summe von Bargeld aushändigen. Daraufhin floh er zu Fuß. Neben der gemusterten Krawatte* wurde das äußere Erscheinungsbild des Mannes als besonders auffällig vom Bankpersonal beschrieben, wie die Polizei mitteilte. „Er war dunkel gekleidet, aber auffallend blond, trug eine gelbe Kappe und einen sehr auffälligen goldfarbenen Ring mit grünem Stein. Dass jemand so auffällig ist, gibt es selten“, äußerte ein Polizeisprecher. Wer der Täter ist, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen noch. (Anna Charlotte Groos) *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Ein weiterer Raubüberfall in Hanau, bei dem ein Mann angeschossen und gefesselt wurde, ereignete sich im Januar 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema