Das Neubaugebiet „Brunkenberg“ in Schlüchtern trug wohl dazu bei, dass in der Bergwinkel-Stadt 2020 der zweithöchste Flächenumsatz für unbebaute Grundstücke im Main-Kinzig-Kreis verzeichnet wurde.
+
Das Neubaugebiet „Brunkenberg“ in Schlüchtern trug wohl dazu bei, dass in der Bergwinkel-Stadt 2020 der zweithöchste Flächenumsatz für unbebaute Grundstücke im Main-Kinzig-Kreis verzeichnet wurde.

Corona hat kaum Folgen

Immobilien-Boom setzt sich fort: Verkauf von Grundstücken und Eigenheimen im Main-Kinzig-Kreis nimmt zu

Der Gutachterausschuss für Immobilienpreise für den Main-Kinzig-Kreis hat seinen Immobilienmarktbericht für 2020 veröffentlicht. Darin ist klar abzulesen: Der Immobilienboom der vergangenen Jahre setzt sich auch im Bergwinkel fort.

Main-Kinzig-Kreis - Wie Dr. Andreas Schweitzer, Vorsitzender des Gutachterausschusses für Immobilienwerte, feststellt, zeigt sich die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt von der Corona-Pandemie weitestgehend unbeeindruckt. Der Immobilienboom im Main-Kinzig-Kreis setze sich ungebremst fort* – auch dank der niedrigen Zinsen für Baugeld.

Der Immobilienmarkt im Wetterau- und Main-Kinzig-Kreis befindet sich laut Schweitzer weiterhin im Aufwind: 2020 wurden in der Datenbank 10.460 gebuchte Kaufverträge registriert, 200 mehr als 2019 (10.260). Dabei wurde eine Fläche von 1825 Hektar, das entspricht einer Fläche von rund 2556 Fußballfeldern, mit einem Gesamtwert von rund 2,8 Milliarden Euro umgesetzt. Damit stelle sich „das Marktgeschehen gegenüber den bereits außergewöhnlichen Vorjahren nochmals aktiver dar“. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren