1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Linke etabliert Vertrauensleute für Betroffene

Erstellt: Aktualisiert:

Nach Sexismus-Vorwürfen gegen die Linkspartei hat der hessische Landesverband ein Team mit mehreren Vertrauenspersonen benannt, an das sich Betroffene von sexualisierter Gewalt wenden können. „Die Vertrauenspersonen sind für die Unterstützung der Opfer und Betroffenen da. Sie erstatten regelmäßig Bericht an den Landesvorstand und vermitteln Schulungen für Mitglieder der Partei zur Sensibilisierung für dieses Thema“, erklärten die hessischen Landesvorsitzenden, Petra Heimer und Jan Schalauske, am Samstag in Frankfurt.

Wiesbaden - Über einen Bericht des „Spiegels“ waren mutmaßliche Fälle sexualisierter Gewalt in der hessischen Linkspartei öffentlich geworden. Es gebe verschiedene Dokumente mit Hinweisen auf „mutmaßliche Grenzüberschreitungen, Machtmissbrauch und eine toxische Machokultur“, schrieb das Nachrichtenmagazin nach Gesprächen mit zehn Frauen und Männern. dpa

Auch interessant