1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Gleitschirmflieger stürzt ab: Rettung nur schwer möglich

Erstellt:

Von: Kim Hornickel

Ein Mann wird bei einem Gleitschirmunfall bei Lindenfels nahe Darmstadt verletzt.
Ein Mann wird bei einem Gleitschirmunfall bei Lindenfels nahe Darmstadt verletzt. © Jochen Tack/Imago

Bei einem Gleitschirmabsturz in Lindenfels nahe Darmstadt wird ein Mann verletzt. Die Retter bergen den 48-Jährigen nur mit Mühe.

Lindenfels – Ein Gleitschirmflieger ist nach Angaben der Polizei in Südhessen bei Lindenfels nahe Darmstadt abgestürzt. Der 48-Jährige könnte nach dem Abheben von einem Gleitschirm-Startplatz in ein Luftloch gefallen sein, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage erklärte. Offizielle Quellen gehen bisher jedoch nur von einem „thermischen Problem“ aus.

Bei dem Sturz aus „geringer Höhe“ am Samstagnachmittag (18. Juni) verletzte sich der Mann im Bereich des Oberkörpers und an der Schulter, so der Sprecher. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Absturz bei Lindenfels nahe Darmstadt: Gleitschirmunfall geht glimpflich aus

Den Absturzort zu erreichen, sei allerdings „ein wenig schwierig“ gewesen, so die Polizisten. Denn der Mann war an einer nur schwer zu erreichenden Stelle abgestürzt. „Man dachte erst, es müsse ein Hubschrauber mit Seilwinde eingesetzt werden“, so der Polizeisprecher. Schließlich konnten Rettungskräfte den 48-Jährigen jedoch auch ohne Unterstützung aus der Luft erreichen. Anschließend wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Immer wieder kommt es zu Unfällen mit Gleitschirmfliegern. Erst im vergangenen Jahr war eine Gleitschirmfliegerin aus Lindenfels abgestürzt und in ein Haus gekracht. (kh)

Auch interessant