1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

ADAC: Spritpreise in Hessen „teils deutlich gesunken“

Erstellt:

Von: Stefan Ruhl

Die Spritpreise in Hessen sind mit dem Start des Entlastungspakets am Mittwoch (1. Juni) gesunken.
Die Spritpreise in Hessen sind mit dem Start des Entlastungspakets am Mittwoch (1. Juni) gesunken. © Wolfgang Maria Weber/Imago

Das von der Bundesregierung beschlossene Entlastungspaket soll die Menschen entlasten. Ein Teil davon ist der Tankrabatt. In Hessen sind die Preise laut ADAC zunächst gesunken.

Frankfurt Seit Mittwoch (1. Juni) greift das Entlastungspaket der Bundesregierung, das unter anderem das 9-Euro-Ticket und einen Tankrabatt umfasst. Der ADAC in Hessen meldet, dass seit der Nacht die Benzinpreise „teils deutlich gesunken“ sind.

Im Schnitt wurde eine Preissenkung von etwa 20 Cent pro Liter bei Super E10 festgestellt. Auch Super E5 und Diesel sind deutlich günstiger geworden. Möglich gemacht hat dies eine vorrübergehende Senkung der Mineralölsteuer. Bei all der Freude macht der ADAC aber auch darauf aufmerksam, dass die Preissenkungen hätten deutlich größer ausfallen können.

Benzinpreise in Hessen: Unterschied bei 35 Cent pro Liter

Durch die gesenkte Mineralölsteuer läge der theoretische Preisunterschied für Superbenzin bei 35 Cent pro Liter. Die Daten beruhen auf einer Auswertung der Spritpreise-App des ADAC in den größten hessischen Städten. Ein Gesamtüberblick liege noch nicht vor. (stru)

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hatte den Tankrabatt ursprünglich abgelehnt.

Auch interessant