Das Tauwetter und der Regen sorgen am Freitag für Hochwasser in den Fulda-Auen.
+
Das Tauwetter und der Regen sorgen am Freitag für Hochwasser in den Fulda-Auen.

Hochwasser

Land unter in Teilen Hessens - Feuerwehren im Main-Kinzig-Kreis besonders gefordert

Das Tauwetter und der kräftige Regen sorgen für Hochwasser in weiten Teilen Osthessens. Hunderte Feuerwehrleute kämpfen gegen die steigenden Pegel.

Fulda - Vor allem rund um den Vogelsberg (etwa Kinzig-Nebengewässer oder Fulda-Oberlauf) und im Taunus wurden an vielen Pegeln Meldestufen überschritten. Das berichtet das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) am Freitagmittag. Schlüchtern im Main-Kinzig-Kreis ist vom Hochwasser besonders stark betroffen.* Dort herrscht am Freitag eine Alarmlage in beinahe allen Stadtteilen. Mehr als 100 Feuerwehrleute kümmern sich um die bis zu 40 Einsatzstellen. In den Fulda-Auen steht ebenfalls das Wasser.

Auch in Teilen der Rhön und des Vogelsbergs sind Feuerwehrleute im Einsatz. Ursache des Hochwassers sind laut HLNUG „andauernder Regen und durch milde Temperaturen einsetzendes Tauwetter“. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren