Zwei Menschen sitzen bei gutem Wetter in einem Biergarten und stoßen mit einem Bier an.
+
Weil in Fulda die Corona-Inzidenz sinkt, kann ab Montag wieder die Außengastronomie öffnen (Symbolfoto).

In der Corona-Pandemie

Außengastronomie darf wieder öffnen: Wirte im Kreis Fulda freuen sich über Lockerungen

Weil die Corona-Lage Lockerungen zulässt, bereiten sich die Wirte im Landkreis Fulda auf die anstehende Öffnung der Außengastronomie vor. Trotz mancher Anspannung steht bei den meisten die Vorfreude im Vordergrund.

Fulda - Die Corona-Regeln im Kreis Fulda werden gelockert und die Außengastronomie im Kreis Fulda darf wieder öffnen, worüber sich die Wirte freuen*. „Es prickelt. Wir zählen schon die Minuten und Sekunden“, sagt Carolin Zuspann von der Waldgaststätte Praforst, die am Dienstag, 1. Juni, die Seeterrasse öffnet. Vor allem die Begegnung mit den Menschen und der Smalltalk, hätten in den vergangenen Monaten gefehlt, berichtet die Geschäftsführerin. „Der Austausch mit den Gästen ist für uns wie der Applaus für Künstler.“

Georg Koch, Pächter der Enzianhütte in Hilders, will persönlich die Nachweise über Corona*-Test oder Impfung überprüfen und die Kontaktdaten zur Nachverfolgung festhalten. Das Team sei zurück, die Vorbereitungen liefen: „Wir bereiten uns auf die Massen vor. Es gab ein halbes Jahr Flaschenbier – jetzt wollen die Leute Fassbier“, weiß Koch. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren