Nach einer versuchten Vergewaltigung in Frankfurt ist der Täter flüchtig. (Symbolbild)
+
Nach einer versuchten Vergewaltigung in Frankfurt ist der Täter flüchtig. (Symbolbild)

Angriff

Frau wehrt Vergewaltigung ab: Polizei fahndet jetzt nach dem Täter

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Ein Mann versucht eine Frau an einer S-Bahn-Station in Frankfurt zu vergewaltigen. Als sie sich vehement wehrt, tritt und spuckt der Täter auf sie ein.

Frankfurt – Mächtiger Schock für eine 22-Jährige in Frankfurt. Ein bislang unbekannter Mann wollte sich am Sonntag (30.05.2021) an ihr vergehen. Nun sucht die Polizei nach dem Täter.

An der S-Bahn-Station Mühlberg in der Offenbacher Landstraße in Frankfurt habe die Frau gegen 0.20 Uhr auf einen Zug gewartet. Dann kam plötzlich ein Mann auf sie zu und versuchte laut Polizeiangaben, die Frau in ein Gespräch zu verwickeln. Die junge Frau entfernte sich von dem Unbekannten, doch dieser lief ihr nach, stieß das Opfer zu Boden und begann die Frau zu küssen und ihre Hose zu öffnen.

Angriff in Frankfurt: Täter tritt Frau und spuckt sie an

Weil sich die 22-Jährige aus dem Landkreis Mainz-Bingen vehement wehrte, ließ der Mann von ihr ab, trat ihr aber anschließend gegen den Hinterkopf, bespuckte sie und klaute ihr ein goldenes iPhone XS Max. Der Täter entfernte sich unerkannt vom Tatort in Frankfurt-Sachsenhausen. Die Frau erlitt leichte körperliche Verletzungen.

Der Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben:

  • circa 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • dunkle Hautfarbe
  • schwarze, kurze Haare
  • sprach fließend Deutsch ohne Akzent

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Frankfurt unter der Telefonnummer 069-75551399 entgegen. Eine Gruppenvergewaltigung in Frankfurt-Sachsenhausen hatte im Februar 2019 für Entsetzen gesorgt. (esa)

Mit dem FNP-Newsletter alle Frankfurt-News direkt in Ihr Postfach: hier abonnieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema