Eine Streife der Bundespolizei geht durch das Terminal 1 des Flughafens in Frankfurt. Mit Corona und den verschiedenen Virusvariantengebieten hat sich auch der Arbeitsalltag der Beamten bei der Kontrolle von ein- und ausreisenden Passagieren verändert.
+
Eine Frau bedroht die Beamten der Bundespolizei am Regionalbahnhof des Frankfurter Flughafens mit einem Messer. (Symbolbild)

Regionalbahnhof

Flughafen Frankfurt: Frau bedroht Polizisten mit Messer

  • Julian Dorn
    VonJulian Dorn
    schließen

Eine junge Frau zieht am Regionalbahnhof des Flughafens Frankfurt ein Messer und bedroht Polizisten. Kaum wieder auf freiem Fuß, begeht sie die nächste Straftat.

Frankfurt - Eigentlich hatten die beiden Beamten der Bundespolizei bereits Dienstschluss und waren auf dem Heimweg. Am Regionalbahnhof der Deutschen Bahn* am Flughafen Frankfurt* fiel den Polizisten dann jedoch eine junge Frau auf, die sie sofort wiedererkannten.

Der Grund: Für die Beamten war die 23-Jährige längst keine Unbekannte mehr. Die Verdächtige ist bereits mehrfach vorbestraft und hatte zudem Hausverbot. Sie hätte sich also am Sonntagabend (03.10.2021) gar nicht im Regionalbahnhof am Flughafen Frankfurt aufhalten dürfen.

Die Beamten sprachen die Frau daraufhin gegen 21.30 Uhr an und wollten sie kontrollieren. Eigentlich ein Routine-Einsatz. Doch dann eskalierte die Situation unvermittelt. Wie ein Sprecher der Polizei in Frankfurt mitteilt, zog die Frau plötzlich ein Cuttermesser und bedrohte die beiden Fahnder. Die Polizisten forderten die renitente Verdächtige mehrfach „unter Androhung der Schusswaffe“ auf, das Messer fallenzulassen.

Polizei-Einsatz im Regionalbahnhof am Flughafen Frankfurt: Beamte müssen Schusswaffen ziehen

„Dieser Aufforderung kam sie letztlich nach“, berichtet der Polizeisprecher. Doch damit war die Situation am Regionalbahnhof noch nicht unter Kontrolle. Gegen die anschließende Festnahme wehrte sich die Tatverdächtige laut Polizei „erheblich“ und beleidigte die Bundespolizisten. Den Beamten gelang es jedoch, sie zu überwältigen und zu fixieren. Sie übergaben die Delinquentin dann den Kollegen der Landespolizei, die ein Ermittlungsverfahren einleiteten.

Da keine Haftgründe vorlagen, entließen die Fahnder die 23-Jährige nach der Vernehmung aus dem Polizeigewahrsam. Doch es sollte zu einem raschen Wiedersehen kommen: Es dauerte denn auch nicht lange, bis die Frau abermals einen Polizei-Einsatz auslöste. „Bereits heute Morgen (04.10.2021) beleidigte sie erneut einen Bundespolizisten, der sich auf dem Weg zum Dienst befand“, sagt der Sprecher des Polizeipräsidiums in Frankfurt. Nun kommt auf die Frau ein weiteres Strafverfahren wegen Beleidigung zu.

Frau bedroht Bundespolizisten am Flughafen Frankfurt mit Messer

Die Verdächtige gerät nach Angaben der Polizei in Frankfurt immer wieder ins Visier der Justiz. Bereits am vergangenen Freitag (01.10.2021) hielt sie sich im Gleistunnel des Regionalbahnhofs am Flughafen Frankfurt in Richtung Kelsterbach auf, der daraufhin gesperrt werden musste. Die Konsequenz: abermals eine Anzeige, diesmal allerdings nur wegen einer Ordnungswidrigkeit.

Doch die renitente Frau ist auch wegen handfester Straftaten bei der Polizei einschlägig bekannt. Laut Polizei hat sie ein langes Vorstrafenregister: Betäubungsmittel-, Eigentums- und Gewaltdelikte gehen bereits auf ihr Konto.

Flughafen Frankfurt

Der Frankfurter Flughafen ist eines der wichtigsten Drehkreuze im europäischen Luftverkehr, im Jahr 2019 nutzten ihn 70,5 Millionen Passagiere. Er ist– betrachtet man die Passagierzahlen – der viertgrößte Airport in Europa, nach London, Paris und Amsterdam. Er bietet über 300 Destinationen.*

Mit über zwei Millionen Tonnen hat der Flughafen Frankfurt zudem das größte Frachtaufkommen aller europäischen Flughäfen und liegt im weltweiten Vergleich auf dem 13. Rang. Der Flughafen ist die Heimatbasis und das Hauptdrehkreuz der Fluggesellschaften Lufthansa und Condor Flugdienst sowie der Frachtfluggesellschaft Lufthansa Cargo. Die Pandemie hat den Airport allerdings empfindlich getroffen.*

Auch ohne die 23-Jährige hat die Bundespolizei Frankfurt an Europas viertgrößtem Airport viel zu tun. Erst vor kurzem meldet sie eine regelrechte Verhaftungswelle am Flughafen Frankfurt.* Und vor wenigen Wochen haben die Beamten einen weiteren Fahndungserfolg am Flughafen Frankfurt * erzielen können. *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. (Julian Dorn)

Das könnte Sie auch interessieren