In Frankfurt eskalierte eine Corona-Party derart, dass es zu mehreren Festnahmen kam. (Symbolbild)
+
In Frankfurt eskalierte eine Corona-Party derart, dass es zu mehreren Festnahmen kam. (Symbolbild)

Aggressive Feiernde

Corona-Party eskaliert: Gäste attackieren Polizei

  • Sophia Lother
    vonSophia Lother
    schließen

In Frankfurt läuft eine Corona-Party komplett aus dem Ruder, als die Polizei eintrifft. Mehrere Partygäste greifen die Polizisten an.

Frankfurt – Eine Corona*-Party in Frankfurt hat Samstagnacht (01.05.2021) für einen Polizeieinsatz gesorgt. Mehrere der Partygäste waren wenig erfreut über das Eintreffen der Polizei im Frankfurter Bahnhofsviertel*. Sie griffen die Beamten an, teilte die Polizei mit.

Doch was genau war geschehen? Ein Anrufer meldete bei der Polizei und beschwerte sich über den Lärm in einer Wohnung an der Taunusstraße. Gegen 1 Uhr am Sonntag (02.05.2021) rückten die Beamten in Frankfurt* aus. Schnell hatten sie die Quelle des Lärms entdeckt. Als sie an der Wohnungstür klopften, öffnete ihnen eine Person und reagierte so, wie es die Polizei wohl schon des Öfteren erfahren musste.

Frankfurt: Corona-Party im Bahnhofsviertel eskaliert – Party-Gast greift Polizisten an

Mit den Worten „die Bullen“ machte sie auf dem Absatz kehrt und rannte zurück in die Wohnung. „Ein Blick in diese zeigte den Beamten, dass rund fünfzehn Menschen augenscheinlich gegen die geltende Corona-Verordnung verstießen und sich dort gemeinsam aufhielten“, erklärt die Polizei. Daher betraten die Beamten kurz darauf die Wohnung. Noch schien die Situation im Griff zu sein.

In Frankfurt eskalierte eine Corona-Party derart, dass es zu mehreren Festnahmen kam. (Symbolbild)

Die Polizei Frankfurt bat die Partygäste im Bahnhofsviertel, die Musik leiser zu drehen und sich Corona-Masken aufzusetzen. Anfangs verhielten sich die Personen kooperativ, heißt es vonseiten der Polizei. Doch als ein Beamter einen Raum in der Wohnung nach weiteren Feiernden überprüfen wollte, eskalierte die Situation. Ein 30-jähriger Mann stürzte sich auf ihn und verpasste ihm einen Faustschlag.

Corona-Party in Frankfurt eskaliert – Mehrere Polizisten werden angegriffen

Die Beamten versuchten den Mann festzunehmen, doch dieser setzte sich „massiv zur Wehr“, betonte die Polizei. Ein weiterer Partygast begann sich einzumischen. Erst versuchte er die Polizisten wegzustoßen, dann griff er sich einen Barhocker. Die Lage auf der Corona-Party in Frankfurt spitzte sich zunehmend zu. Aber bevor der 24-jährige Mann den Barhocker schwingen konnte, gelang es der Polizei, ihn wegzustoßen.

Während des Trubels nutzten einige Gäste der Corona-Party das Chaos, um zu fliehen. Erst nachdem weitere Streifen der Polizei in der Taunusstraße in Frankfurt eingetroffen waren, gelang es die Lage unter Kontrolle zu bringen und die beiden aggressiven Feiernden festzunehmen. Doch damit nicht genug, als die Beamten die Identität der übrigen Anwesenden feststellen wollte, wurde ein weiterer Polizist angegriffen. Ein ebenfalls 24-jähriger Mann schlug ihm gegen den Kopf, teilten die Ermittler mit. Auch er wurde vorläufig festgenommen.

Frankfurt: Corona-Party läuft aus dem Ruder – Polizei findet Drogen

In der Küche fand die Polizei Frankfurt darüber hinaus eine ansehnliche Menge Haschisch (14 Gramm) und Marihuana (4 Gramm). Es laufen außerdem Ermittlungen wegen Widerstandes und tätlichen Angriffes gegen die Beamten. Insgesamt wurden vier Polizisten bei dem Einsatz verletzt, sie konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen, da es sich nur um leichte Verletzungen handelte.

Es ist nicht die erste Feier, die für Bestürzung sorgt. Anfang des Jahres traf die Polizei in einem Lokal in Frankfurt auf eine Corona-Party* mit mehreren feiernden Gästen. Unter anderem auf den Betreiber der Gaststätte wird ein Verfahren wegen Verstoßes gegen die sogenannte „Betriebsbeschränkungsverordnung“ zukommen. (Sophia Lother) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren