Ein Mitarbeiter eines Lokals auf dem Paulsplatz stellt einen Sonnenschirm auf. Die Restaurants und Kneipen in Hessen dürfen unter strengen Vorgaben wieder öffnen.
+
Es geht wieder los: Ein Mitarbeiter eines Lokals auf dem Paulsplatz in Frankfurt stellt einen Sonnenschirm auf.

Pandemie

Corona-Lockerungen in Frankfurt: Welche Regeln nun gelten

  • Kerstin Kesselgruber
    VonKerstin Kesselgruber
    schließen
  • Cora Zinn
    Cora Zinn
    schließen

In Frankfurt gelten Lockerungen der Corona-Regeln. Die 7-Tage-Inzidenz ist gesunken – die Außengastronomie öffnet. Was jetzt gilt.

Update von Dienstag, 25.05.2021, 9.45 Uhr: Die Anstürme blieben am Pfingstwochenende in Frankfurt aus. Obwohl die Corona-Inzidenz fünf Tage lang unter dem Wert von 100 lag, und somit ab Pfingstmontag viele Lokale, Museen und weitere Betriebe öffnen durften, hielten sich viele Menschen zurück. Für viele sind die immer noch geltenden Auflagen eine Hürde. Obwohl die Gaststätten zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit in Frankfurt öffnen durften, gelten nach wie vor strikte Auflagen. Essen und Trinken nur im Außenbereich und für die meisten Gäste bedeutete das, einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test zusätzlich vorzuzeigen.

Aber nicht nur die Bevölkerung ist nach wie vor skeptisch, auch die Wirte. Die Mehrzahl davon machte vom Recht zu öffnen noch keinen Gebrauch. Getränke gibt es fast überall in der Frankfurter Innenstadt nach wie vor „to go“. Die Nachricht, dass die erste Lockerungsstufe schon Pfingstmontag (24.05.2021) erreicht würde, ist vielen vielleicht zu kurzfristig gekommen.

Ähnlich zurückhaltend wie die Gastronomen sind die Museen. Obwohl auch sie seit Pfingstmontag (24.05.2021) öffnen dürfen, lassen sich die meisten noch etwas Zeit. Der Zoo Frankfurt darf Besucher innen und außen empfangen. Eine Anmeldung ist dafür nötig.

Stadt Frankfurt: Besuche im Palmengarten und im Zoo sind wieder ohne Corona-Test möglich

Update vom Samstag, 22.05.2021, 6.15 Uhr: Frankfurt lebt wieder auf, zumindest etwas mehr: Da die Corona-Inzidenz seit fünf Werktagen unter dem kritischen Wert von 100 liegt, gelten in Frankfurt ab Pfingstmontag (24.05.2021) neue Regeln. Nach aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstag (22.05.2021, Stand 3.11 Uhr) liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 79,5.

Die Stadt Frankfurt hatte bereits am Freitag Lockerungen angekündigt, sollte die Inzidenz auch am Samstag unter 100 liegen. Ab Pfingstmontag darf dann voraussichtlich entsprechend der Stufe 1 der hessischen Corona-Verordnung die Außengastronomie unter strengen Auflagen wieder öffnen. Ein tagesaktueller Test, Sitzplatzpflicht und Kontaktdatenerfassung sind Voraussetzung. In den Palmengarten und den Zoo dürfen Besucherinnen und Besucher wieder ohne Test.

Der Frankfurter Goetheturm bleibt aber über Pfingsten und darüber hinaus geschlossen. Trotz angekündigter Lockerungen in der Mainmetropole wird die Stadt das beliebte Ausflugsziel nicht öffnen. Die Corona-Auflagen seien nicht umsetzbar, sagte eine Sprecherin des Umweltdezernats der Stadt der Deutschen Presse-Agentur.

Niedrige Corona-Inzidenz und Lockerungen in Frankfurt für Museen, Palmengarten und Zoo

Erstmeldung vom Freitag, 21.05.2021, 19.23 Uhr: Frankfurt – Immer mehr positive Nachrichten gibt es für Deutschland – wie auch für die Stadt Frankfurt. Ab Pfingstmontag (24.05.2021) könnte die Stadt mehr lockern. Die Voraussetzung dafür: Die Corona-Inzidenz muss weiterhin unter 100 sein. Erst dann dürfen Museen wieder besucht werden, in den Palmengarten und Zoo kann man dann ohne Test. Außerdem könnten ab Pfingstmontag an bestimmten Orten auch Speisen und Getränke verkauft werden.

In Frankfurt könnte ab Pfingstmontag (24.05.2021) die Stufe 1 greifen, sofern die Inzidenz bis dahin unter 100 bleibt. Am Freitag (21.05.2021) lag die Inzidenz bei 81,3 – wie am bereits Vortag. Das heißt, es kommt auf die Inzidenz-Werte des Wochenendes (22.05.2021-23.05.2021) an. Bleiben die Werte niedrig, stehen beispielsweise Öffnungen aus der Lockerungsstufe 1 für Hessen* nichts mehr im Wege.

Auch der Zoo Frankfurt profitiert von der Lockerungsstufe 1 in Hessen. 

Öffnungen in Frankfurt ab einer konstanten Inzidenz unter 100

  • Museen in Frankfurt könnten ab Pfingstmontag wieder öffnen.
  • Der Palmengarten in Frankfurt dürfte auch wieder seine Türen für Besucher öffnen – ohne Test.
  • Auch der Zoo Frankfurt könnte von der Lockerungsstufe 1 in Hessen profitieren.
  • Am Alten Flugplatz in Frankfurt werden ab Samstag, 22.05.2021, Speisen und Getränke zum Mitnehmen verkauft.

Frankfurt: Museen dürfen ab Pfingstmontag wieder öffnen

Nachdem die Frankfurter Museen seit Ende März aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen waren, dürfen sie voraussichtlich in den kommenden Tagen für Besucher wieder öffnen. Bei der letzten Öffnung der Museen gab es einen regelrechten Besucher-Ansturm in Frankfurt*. Voraussetzung für die erneute Öffnung ist, dass auch am Samstag (22.05.2021) der Inzidenz-Wert in Frankfurt den fünften Tag in Folge unter 100 liegt. Dann greift die Bundes-Notbremse ab Pfingstmontag nicht mehr, stattdessen gelten dann die Corona-Regeln der Lockerungsstufe 1 auch für Frankfurt.

Für den Museumsbesuch gelten die bekannten Corona-Regeln. Für den Besuch der Innenräume wird ein negativer Corona-Test empfohlen, es besteht jedoch keine Pflicht. Das Betreten geöffneter Museen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvergabe zulässig. Buchungen von Führungen sind derzeit noch nicht möglich.

Palmengarten Frankfurt: Besuchstermine wegen Corona weiterhin in zwei Zeitfenstern

Auch für den Palmengarten würde die Lockerungsstufe 1 Erleichterungen beim Einlass der Besucher bringen. Nach Informationen der Stadt soll auch dort ein negativer Test nur empfohlen werden. Nach wie vor vergibt der Palmengarten Termine in zwei Zeitfenstern – jeweils von 9 bis 14 Uhr und von 14.30 bis 19 Uhr. Die Termine werden an der Kasse am Eingang Palmengartenstraße vergeben; der Eingang an der Siesmayerstraße bleibt weiterhin geschlossen.

Die Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände bleibt vorerst bestehen. Besucher müssen ebenso weiterhin das Formular zur Kontaktnachverfolgung ausfüllen. Dieses kann unter www.palmengarten.de heruntergeladen werden.

Zoo Frankfurt: Wenn die Inzidenz unter 100 bleibt, ist kein Corona-Test mehr nötig

Ein Besuch im Zoo Frankfurt könnte auch wieder einfacher zu handhaben sein: Wie beim Palmengarten entfällt auch beim Zoo die Testpflicht. Bedingung dafür ist eine anhaltend niedrige Inzidenz unter 100. Tickets gibt es nach wie vor online. Es können zwei Zeitfenster gebucht werden: 9 bis 14 oder 14.30 bis 19 Uhr. Der Eingang in der Rhönstraße bleibt geschlossen. Auch im Zoo werden die Kontaktdaten der Besucher weiterhin erfasst.

Auch die Maskenpflicht im gesamten Zoogelände bleibt bestehen. Aktuell sind noch alle Tierhäuser geschlossen. Darüber, wann die Häuser wieder geöffnet werden können, informiert der Zoo auf seiner Website www.zoo-frankfurt.de. Schaufütterungen, Führungen und Veranstaltungen im Zoo Frankfurt finden auch in der Lockerungsstufe 1 noch nicht statt, teilt die Stadt mit.

Am Alten Flugplatz Kalbach/Bonames tut sich was: Eine mobile Toilette ist schon da, die Außengastronomie folgt am Samstag, 22.05.2021.

Corona in Frankfurt: Angebot am Alten Flugplatz zum Mitnehmen

Auf dem Alten Flugplatz Kalbach-Bonames wird es ab Samstag, 22.05.2021, wieder ein gastronomisches Angebot in Form eines Außer-Haus-Verkaufs geben. Weil das bisher im früheren Flughafen-Gebäude untergebrachte Tower-Café geschlossen ist, hat das Amt für Bau und Immobilien (ABI) eine Fläche für einen Verkaufsstand an Lena Roie verpachtet. Die neue Betreiberin sagt: „Wir wollen einen Ort schaffen, der zum Verweilen einlädt, gleichzeitig aber das naturbelassene Erscheinungsbild am Alten Flugplatz erhalten.“

Als temporäres Angebot werden bis Ende Oktober an mobilen Ständen unter anderem Bratwurst, Crêpes, Eis, Snacks, kalte Getränke sowie Kaffee und Tee angeboten. Sitzgelegenheiten wird es wegen der aktuellen Corona-Vorschriften zunächst nicht geben. Auch werden vorerst keine alkoholischen Getränke verkauft. Doch je nach Entwicklung der Inzidenz-Werte in Frankfurt kann sich das bald ändern. Geöffnet sind die Verkaufsstände bis Ende August täglich von 11 bis 21 Uhr. Im September schließen sie um 20 Uhr, im Oktober um 19 Uhr. Es gibt mobile Toiletten vor Ort. (Cora Zinn) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenzhinweis: In einer vorherigen Version dieses Textes hatten wir missverständlich formuliert, dass erst ab Montag der Zoo und der Palmengarten wieder öffnen dürfen. Diese sind aber schon eine Weile geöffnet, jetzt soll es Erleichterungen für Besucherinnen und Besucher geben.

Das könnte Sie auch interessieren