1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen
  3. Frankfurt

Brand im Keller: Hochhaus in Frankfurt evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helena Gries

Bei einem Brand in einem Wohnhochhaus in Frankfurt waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem großen Aufgebot im Einsatz. Weil das Haus verraucht war, mussten die Bewohner evakuiert werden.
Bei einem Brand in einem Wohnhochhaus in Frankfurt waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem großen Aufgebot im Einsatz. Weil das Haus verraucht war, mussten die Bewohner evakuiert werden. © 5vision.media

Bei einem Brand in einem Hochhaus in Frankfurt mussten am Samstagmorgen zahlreiche Bewohner evakuiert werden. Die Brandursache ist unklar.

Frankfurt – Ein Feuer ist im Keller eines Hochhauses in Frankfurt ausgebrochen. Die Feuerwehr wurde am frühen Samstagmorgen (07. Mai) gegen 04.30 Uhr nach Oberrad in den Grazer Weg alarmiert. Über Notruf war eine Verrauchung des Flures im 10. Obergeschoss gemeldet worden, wie die Feuerwehr Frankfurt berichtet.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stellte sie fest, dass auch die oberen Stockwerke bis ins 12. Obergeschoss verraucht waren. Daher mussten die Bewohner des Hochhauses evakuiert werden. Sie wurden von den Einsatzkräften der Feuerwehr ins Freie gebracht.

Bei einem Brand in einem Wohnhochhaus in Frankfurt waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem großen Aufgebot im Einsatz. Weil das Haus verraucht war, mussten die Bewohner evakuiert werden.
Die Feuerwehr evakuierte zahlreiche Anwohner aus dem Haus in Frankfurt. © 5vision.media

Brand in Frankfurt: Feuer war im Keller eines Wohnhochhauses ausgebrochen

Nach Angaben der Feuerwehr sind insgesamt 73 Bewohner vom Rettungsdienst betreut worden. Hierfür wurde ein Bus der Feuerwehr und Busse der VGF angefordert. Durch den Brand und den Rauch wurden allerdings keine Menschen verletzt.

Das Feuer konnte schließlich im Keller des Gebäudes lokalisiert und gelöscht werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden alle Wohnungen kontrolliert und das Gebäude entraucht, danach konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Über den entstandenen Sachschaden konnten die Beamten bislang keine Angaben machen.

Nach Feuer in Frankfurter Hochhaus: Ermittlungen zur Brandursache laufen

Insgesamt waren 31 Fahrzeugen und 92 Einsatzkräfte im Grazer Weg in Frankfurt vor Ort. Neben Einheiten des Rettungsdienstes und der Berufsfeuerwehr kamen die Freiwilligen Feuerwehren Oberrad und Sachsenhausen zum Einsatz. Wie die Beamten mitteilen, war gegen 07.30 Uhr der Großteil des Einsatzes beendet, einzelne Einheiten waren noch zu Aufräumarbeiten längere Zeit beschäftigt. Nach Abschluss der Löscharbeiten hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (hg/ots)

Bei einem Feuer in Schmitten ist ein immenser Schaden entstanden. Das Haus ist unbewohnbar. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres gerade noch verhindern.

Auch interessant