1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Schwerer Unfall auf der A3: Ein Toter und neun Schwerverletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Hartwig

Ein völlig zerstörtes Auto steht auf der Autobahn A3 nahe dem Frankfurter Flughafen
Ein schwerer Unfall auf der A3 hat ein Todesopfer gefordert. © Felix Hirth/dpa

Mehrere Unfälle sorgten für eine Vollsperrung der A3 in der Nähe des Frankfurter Flughafens. Ein Mensch starb laut Polizei, zudem gab es einige Schwerverletzte.

Frankfurt/Main - Eine Verkettung mehrerer Verkehrsunfälle auf der A3 nahe dem Frankfurter Flughafen hat ein tragisches Ende genommen. Laut einem Bericht der Polizei wurde dabei eine Person so schwer verletzt, dass sie verstarb. Zudem wurden laut Polizeiangaben mindestens neun Menschen schwer verletzt. Die örtliche Feuerwehr sprach von zwölf verletzten Personen. Auch für zwei Hunde wurde der Unfall zur Todesfalle.

Der Polizei zufolge hatte sich am frühen Sonntagmorgen (8. Mai) gegen 4.30 Uhr zunächst ein Unfall auf der A3 ereignet. Wenig später fuhr ein Fahrzeug in die Unfallstelle hinein. Die Polizei in Frankfurt geht von insgesamt drei am Unfall beteiligten Fahrzeugen aus. Die Aufklärung des Unfallgeschehens dauere derzeit noch an, ergänzte ein Polizeisprecher.

Schwerer Unfall auf A3 fordert Todesopfer - Autobahn ab Frankfurter Kreuz gesperrt

Noch am Sonntagvormittag war die Autobahn ab dem Frankfurter Kreuz in Richtung Köln vollständig gesperrt. Ein eingeschalteter Gutachter sowie ein Polizeihubschrauber waren vor Ort. Sie befassten sich damit, den genauen Hergang des Unfalls zu ermitteln.

Unterdessen sorgte ein Insektenstich in München für einen heftigen Crash. Der Unfallverursacher landete dabei mit seinem Wagen in einem Vorgarten. (kh)

Auch interessant