1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Feuer in Wohnhaus: Polizei verkündet traurige Nachricht

Erstellt:

Von: Christian Weihrauch

In Darmstadt brennt es in einem Wohnhaus.
In Darmstadt brennt es in einem Wohnhaus. © 5vision.media

Nach einem Brand in Darmstadt ist eine Frau ihren Verletzungen erlegen. Derweil ist offenbar geklärt, warum das Feuer ausgebrochen war.

Update vom Dienstag, 15.02.2022, 17.01 Uhr: Nach dem verheerenden Brand am Freitag (11.02.2022) in Darmstadt ist die 54-jährige Bewohnerin der Wohnung verstorben. Sie war nach dem Feuer, das in einem Haus in der Straße „Steubenplatz“ ausgebrochen war, mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht worden. Doch jede Hilfe kam zu spät.

Die Brandermittler in Darmstadt haben am Montag (14.02.2022) die Brandstelle begutachtet. Ergebnis: Zum jetzigen Ermittlungsstand haben sich keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Vielmehr gehen die Ermittler nach Feuer in Darmstadt davon aus, dass wahrscheinlich der Umgang mit Zigaretten zu dem Brandausbruch geführt haben. Insgesamt wird der Schaden auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Brand in Darmstadt: Frau lebensbedrohlich verletzt

Erstmeldung vom Samstag, 12.02.2022, 6.22 Uhr: Eine Frau ist am Freitag (11.02.2021) bei einem Brand in Darmstadt lebensbedrohlich verletzt worden. Die Rettungskräfte brachten sie wegen ihrer schweren Verletzungen in eine Spezialklinik, teilte die Polizei mit.

Anwohner hatten um kurz nach 23.30 Uhr die Rettungsdienste alarmiert, nachdem sie den Rauch sahen. Die Feuerwehr löschte den Brand am Steubenplatz schnell und rettete die 54 Jahre alte Frau. Sie befand sich alleine in der Wohnung.

Feuer in Darmstadt: Frau muss in Spezialklinik

Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Wieso das Feuer in Darmstadt ausbrach, ist aktuell noch unbekannt. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Bei einem Feuer in Darmstadt* wurde jüngst ein Mensch verletzt. Ein defekter Akku fing Feuer und setzte eine Wohnung in Brand. (chw) *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant