Rund 500 Gläubige feierten am Sonntag das Bonifatiusfest auf dem Fuldaer Domplatz mit Bischof Dr. Michael Gerber.
+
Rund 500 Gläubige feierten am Sonntag das Bonifatiusfest auf dem Fuldaer Domplatz mit Bischof Dr. Michael Gerber.

500 Gläubige feiern

Bonifatiusfest in Fulda: Bischof Gerber spricht von doppelter Herausforderung für Kirche

500 Gläubige haben am Sonntag auf dem Domplatz in Fulda das Bonifatiusfest gefeiert. Während des Pontifikalamts sprach Bischof Dr. Michael Gerber über die Neugestaltung der Kirche.

Fulda - „Was hat uns Bonifatius heute zu sagen? Wie entwickelt sich die Kirche nach der Corona*-Pandemie weiter und auf welchen Wegen erreicht die Botschaft des Glaubens die Menschen von heute?“ Bischof Dr. Michael Gerber erinnerte zum Bonifatiusfest in Fulda an den apostolischen Auftrag der Kirche*, zu dessen Erfüllung von Zeit zu Zeit eine Neugestaltung der Form nötig ist.

Der Auftrag der Kirche sei es, Menschen neu mit der Botschaft des Glaubens in Beziehung zu bringen, betonte Gerber. Sie stehe dabei vor einer doppelten Herausforderung: Den furchtbaren Erfahrungen von Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt, die es aufzuarbeiten gilt, und einer säkularen Gesellschaft, mit der es weder Bonifatius, noch Paulus oder andere große Gestalten der Kirchengeschichte bisher zu tun hatten. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren