Unfall, Hanau, B45, Nidderau
+
Nach einem Unfall auf der B45 war die Strecke Richtung Hanau am Mittwoch gesperrt.

Vorfahrt genommen

Unfall bei Hanau: Drei Menschen bei Zusammenprall auf der B45 verletzt

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Am Montag ist es auf der B45 zu einem Unfall gekommen, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Die Fahrbahn war in Richtung Hanau rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Update vom Montag, 25.01.2021, 17.30 Uhr: Die Polizei hat weitere Informationen zu dem Unfall auf der B45 bei Nidderau veröffentlicht. Der 43 Jahre alte Fahrer eines grünen VWs war auf der B45 in Richtung Hanau unterwegs. Wie ein Polizeisprecher am Montagabend (25.01.2021) erklärt, kam ein 21 Jahre alter Kia-Fahrer über den Zubringer „Allee Süd“ auf die B45 gefahren und hat dem VW dabei die Vorfahrt genommen. Gegen 13 Uhr kam es dann zum Zusammenprall auf der Bundesstraße. Der 43-jährige VW-Fahrer, sowie der 21-Jährige und sein 22 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Alle Beteiligten konnten ambulant versorgt werden.

Bei dem Zusammenprall auf der B45 bei Hanau ist nach Polizeiangaben ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden. Die Straße blieb zur Unfallaufnahme rund eineinhalb Stunden gesperrt und konnte um 14.33 Uhr wieder freigegeben werden.

Zwei Verletzte nach heftigem Unfall: B45 gesperrt

Erstmeldung vom Montag, 25.01.2021: Am Montag (25.01.2021) ist es gegen 13 Uhr auf der B45 zwischen Nidderau-Windecken und Nidderau zu einem Verkehrsunfall auf Schneenasser Fahrbahn gekommen. Die B45 in Richtung Hanau war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt. Aktuell werden ausgelaufene Flüssigkeiten auf der Fahrbahn mittels Spezialgerät gereinigt.

Ersten Angaben zufolge sind bei dem Zusammenstoß zwischen zwei Autos zwei Personen verletzt worden. Die Hintergründe des Unfalls sind derzeit noch unklar. Die Feuerwehr Nidderau war mit mehreren Kräften im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema