+
Brennendes Auto auf der A5 zwischen Bad Homburg und Frankfurt. Die Feuerwehr löscht den Brand schnell.

Vor den Augen der Polizei

A5: Auto geht plötzlich in Flammen auf - Fahrer reagiert blitzschnell

Auf der A5 bei Bad Homburg ist ein Auto vor den Augen einer Polizeistreife in Flammen aufgegangen. Der Fahrer reagierte geistesgegenwärtig.

  • Auto brennt auf der A5 bei Bad Homburg
  • Feuerwehr bringt Brand unter Kontrolle
  • Der Fahrer kann sich rechtzeitig aus dem Auto retten

Bad Homburg -  Ein Pkw ist am Freitagmorgen (27.03.2020) auf der Autobahn A5 zwischen Bad Homburg und Frankfurt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten. Er blieb unverletzt. 

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte das Fahrzeug bereits lichterloh. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung vor und konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. 

Brand von Auto: A5 bei Bad Homburg musste zeitweise voll gesperrt werden

Die Autobahn A5 bei Bad Homburg musste während der Löscharbeiten vollgesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht geklärt. 

Erst am Donnerstag war es auf der A5 bei Bad Homburg zu einem tödlichen Unfall gekommen. In Darmstadt lieferte sich unterdessen ein 19-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 kamen 1465 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das sind 40 Menschen oder 2,7 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2018.

Unfallzahlen in Hessen gehen insgesamt zurück

In Hessen kamen im ersten Halbjahr 2019 bei Unfällen 101 Menschen ums Leben, das sind 11 weniger als im ersten Halbjahr 2018. In den ersten elf Monaten des Jahres 2019 verloren insgesamt 211 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr und damit drei weniger als von Januar bis November 2018, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden Mitte Januar mitteilte.

Weniger Verkehrsunfälle in Hessen

Auch bei den Verkehrsunfällen mit Verletzten und der Zahl der Verunglückten gab es nach Angaben der Statistiker einen Rückgang. In den ersten elf Monaten des Vorjahres seien 18.817 Unfälle mit Personenschaden registriert worden. Das seien 5,5 Prozent weniger als von Januar bis November im Jahr 2018 gewesen. Die Zahl der Verunglückten sei um 5,2 Prozent auf 24.907 Personen zurückgegangen. Das seien die niedrigsten Werte der letzten 30 Jahre gewesen, sagte ein Sprecher des Landesamtes.

saj

Ebenfalls auf der A5 bei Bad Homburg hat sich ein schwerer Unfall* ereignet. Dabei krachte ein BMW durch die Leitplanke und kam erst auf einem Fußweg zum Stehen.

Nicht nur ein Auto, sondern 31 sind in der hessischen Landeshauptstadt in Flammen aufgegangen: Bei dem Brand in Wiesbaden entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren