1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

50 Veranstaltungen zur „Woche der Meinungsfreiheit“

Erstellt: Aktualisiert:

Mit rund 50 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet will die „Woche der Meinungsfreiheit“ die Bedeutung lebendiger Debatten für eine demokratische Gesellschaft betonen. Die Aktionswoche läuft vom 3. Mai - dem Internationalen Tag der Pressefreiheit - bis zum 10. Mai - dem Gedenktag an die Bücherverbrennung. Iniitiert wurde sie vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, 45 weitere Partner sind beteiligt.

Frankfurt/Main - Die Formate reichen von Diskussionen und Lesungen über Konzerte bis hin zu Ausstellungen, wie die Veranstalter am Freitag in Frankfurt berichteten. Am 3. Mai ist ein „virtuelles Friedenskonzert“ geplant. Am 7. Mai diskutieren Buch-Schaffende aus der Ukraine über „Literatur in Zeiten des Krieges“. Am 9. Mai soll in Frankfurt-Seckbach ein Mahnmal für die „Freiheit des Wortes“ enthüllt werden: eine drei Meter hohe Skulptur des Frankfurter Künstler Frank Tils. dpa

Auch interessant