1. Startseite
  2. Rhein-Main & Hessen

Mann schläft im Kreisverkehr ein

Erstellt:

In Bad Camberg (Limburg-Weilburg) muss die Polizei am Wochenende einen Mann aufwecken, der für sein Auto einen gefährlichen Abstellplatz gewählt hat.

Bad Camberg - Ein Mann hat sein Auto in einem Kreisverkehr in Bad Camberg (Kreis Limburg-Weilburg) abgestellt und ist dann in dem Fahrzeug eingeschlafen. Wie die Polizei mitteilte, fanden Streifenbeamte den 44-Jährigen gegen 0.45 Uhr in der Nacht auf Samstag (14. Mai) in seinem unbeleuchteten Dacia, der in einem Kreisel auf der Beuerbacher Landstraße stand.

Zuvor hatte ein anderer Verkehrsteilnehmer die Ordnungshüter alarmiert. Der Mann hatte sein Auto laut Polizei „verkehrsbehindernd“ auf der Straße in Bad Camberg geparkt. Die Polizisten weckten den Schlafenden. Dabei hätten sie einen „deutlichen Alkoholgeruch“ wahrgenommen, wie es hieß. Ein Atemalkoholtest habe später über zwei Promille ergeben.

Der Alkoholtest eines Autofahrers in Bad Camberg ergibt in der Nacht aus Samstag (14. Mai) mehr als zwei Promille. (Symbolbild)
Der Alkoholtest eines Autofahrers in Bad Camberg ergibt in der Nacht aus Samstag (14. Mai) mehr als zwei Promille. (Symbolbild) © Jochen Tack/IMAGO

Limburg-Weilburg: Verkehrsblockierer aus Bad Camberg muss ausnüchtern

Die Polizisten nahmen den Betrunken fest und ließen sein Auto, das zum Verkehrshindernis geworden war, entfernen. Nach der Blutentnahme ging es für den 44-Jährigen zur Ausnüchterung mit auf das Revier. Es ist das zweite Mal innerhalb weniger Tage, dass die 14.000-Einwohner-Stadt Bad Camberg mit einem Polizeieinsatz Schlagzeilen macht. Vor einer Woche gab es dort einen Machetenangriff. (red/ag)

Auch interessant