Gestern Nachmittag war der Aufbau der Buden für den heutigen Weihnachtsmarkt in Mittelbuchen in vollem Gange. Foto: Seifert

Mittelbuchen

Weihnachtsmarkt in Mittelbuchen: Die letzte Chance auf Glühwein

Mittelbuchen. Als letzter im Reigen der Weihnachtsmärkte findet am heutigen Samstag noch der Markt in Mittelbuchen statt. In Hanaus kleinstem Stadtteil werden schon im 15. Jahr zwischen dem Obertor als historischer Kulisse und der Einmündung der Obertorstraße in die Alte Rathausstraße die Buden aufgebaut.

Von Thomas SeiferIn diesem Jahr sind es sechs Vereine, die sich unter der Regie der Vereinsgemeinschaft als Veranstalter am Weihnachtsmarkt beteiligen.

Die Besucher können beim Kaninchenzuchtverein H446 Mittelbuchen, dem Freizeitfußballclub Panik Elf, den „Rindsworschtköpp“, dem 1. FC Mittelbuchen, dem Tennisclub und bei den 50-Kubikzentimeter-Freunden sich mit Ess- und Trinkbarem versorgen.Viele verschiedene Getränke und hausgemachte SpeisenVereinsgemeinschaftsvorsitzender Ferdinand Deiß und Kassierer Axel Harbach berichteten dem HANAUER, während der Aufbau der Buden in vollem Gange war, dass es neben verschiedensten Arten von Glühwein, Winzerglühwein und heißem Äppler auch schwedischen Glögg gibt. Ein großes Angebot an Hochprozentigem hilft gegen Kälte.

Natürlich werden auch alkoholfreie Getränke wie Kinderpunsch und heißer Orangensaft angeboten. Und die Vereine bieten nur hausgemachte Speisen vom Steakbrötchen, gebratenem Presskopf im Weck, Bratwurst im Brötchen, Leberkäs- und Schnitzelbrötchen sowie Knoblauch-Baguette mit Schinken oder Käse.Keine kommerziellen AnbieterIn dem eigens von der Freiwilligen Feuerwehr Mittelbuchen bereitgestellten Feuerwehrauto werden den Kindern spannende Geschichten vorgelesen. Wichtig war den Verantwortlichen die Feststellung, dass keine kommerziellen Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Mittelbuchen zu finden sind und man sich entschlossen habe, auch keine Stände mehr jenseits des Obertors aufzustellen, sondern den Markt klein und überschaubar zu halten.

Um 16 Uhr wird der Markt eröffnet, um 22 Uhr ist dann Zapfenstreich, die Buden machen dicht.

Das könnte Sie auch interessieren