Hanau Eroeffnung Hanauer Weihnachtsmarkt Hessen Winter Zauber
+
Weihnachtsmarkt in Hanau: Ganz so gedrängt wie bei der Eröffnung im Jahr 2018, wird es in diesem wohl noch nicht zugehen. (Archivbild)

Budenzauber

Weihnachtsmarkt in Hanau: Stadt schafft Klarheit bei Corona-Regeln – was Besucher beachten müssen

Alle Autoren
    schließen
  • Erik Scharf
    Erik Scharf
  • Vincent Büssow
    Vincent Büssow
  • Lucas Maier
  • Christian Spindler
    Christian Spindler

Nach der Ankündigung von Zugangskontrollen hat sich die Stadt nun auch auf Corona-Regeln für den Weihnachtsmarkt in Hanau festgelegt.

Update vom Freitag, 19.11.2021, 12.25 Uhr: Die Entscheidung ist gefallen. Auf dem Weihnachtsmarkt in Hanau wird die 3G-Regel gelten. Das teilte OB Claus Kaminsky am Freitag (19.11.2021) mit. Nach der Ministerpräsidentenkonferenz zu den Verschärfungen der Corona-Regeln und dem anschließenden Statement des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier habe man sich in den Gremien „eingehend beraten und beschlossen, den Weihnachtsmarkt nicht abzusagen“, sagt Kaminsky.

Die maximale Besucherzahl für den Weihnachtsmarkt in Hanau wurde laut Mitteilung der Stadt auf 1.250 Personen festgelegt. "Eine Zahl, die wir aber höchsten in absoluten Stoßzeiten erreichen werden“, sagt Kaminsky. In den wenigen geschlossenen Hüttenbereichen auf dem Gelände gilt die 2G-Regel. Zudem herrscht überall dort Maskenpflicht, wo sich Abstände von 1,5 Metern nicht einhalten lassen. Die gleichen Corona-Regeln gelten auch für die Veranstaltungsserie Wintergold mit Künstlerweihnachtsmarkt im Fronhof gelten. „Für den Hanauer Wochenmarkt gelten diese Regeln nicht, weil es dort vorrangig um Grundversorgung mit Lebensmitteln geht“, erläuterte Kaminsky.

Zugangskontrollen auf dem Weihnachtsmarkt in Hanau

Update vom 15.11.2021, 14.44 Uhr: Der Weihnachtsmarkt in Hanau soll doch mit Zugangskontrollen stattfinden. Dies teilte die Stadt am Montag (15.11.2021) mit. Zuletzt hatten die Verantwortlichen noch angekündigt, dass auf diese Maßnahme wahrscheinlich verzichtet werden kann. Die Entscheidung über weitere Corona-Regeln steht noch aus.

„Wir hoffen, dass wir auf das Einzäunen des Marktplatzes und Zugangskontrollen werden verzichten können“, so Ordnungsdezernent Thomas Morlock im Oktober. Schon damals teilte der Verantwortliche allerdings mit, dass dies noch nicht abschließend entschieden werden konnte. In der aktuellen Meldung nennt Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky die Zugangsbeschränkungen nun „unumgänglich“. Hintergrund sind die steigenden Corona-Fallzahlen in der Region.

Hanau: Entscheidung über Corona-Regeln auf Weihnachtsmarkt kommt nach Bund-Länder-Treffen

Darüber hinaus ist es möglich, dass weitere Corona-Auflagen auf den Weihnachtsmarkt in Hanau zukommen. Dies könne „angesichts des dynamischen Infektionsgeschehens“ allerdings noch nicht abschließend geklärt werden. Zu den Unklarheiten zählt beispielsweise, ob für einen Besuch die 2G- oder die 3G-Regel gelten wird. Genaueres will die Stadt nach dem Bund-Länder-Treffen am Donnerstag (18.11.2021) beschließen.

In der Mitteilung der Stadt wird außerdem erneut zur Impfung gegen Corona aufgerufen. Inzwischen ist das neue Corona-Impfzentrum in Hanau am Kanaltor in Betrieb.

Starttermin für Weihnachtsmarkt in Hanau steht fest: Eine Einschränkung gibt es

Erstmeldung vom 26.10.2021: Hanau – Nun ist es amtlich: Der Hanauer Weihnachtsmarkt wird – nach der Absage im vorigen Jahr – diesmal wieder stattfinden. Unsere Zeitung hatte über die aktuellen Pläne bereits vorab berichtet, auch im Internet kursiert der definitive Termin 22. November bis 22. Dezember seit gestern. Daniel Freimuth, operativer Leiter der städtischen Marketing GmbH, bestätigte gestern gegenüber unserer Zeitung: „Der Weihnachtsmarkt wird in jedem Fall stattfinden. Wir haben ein absage sicheres Konzept.“

Allerdings: Viele Details sind noch offen. Zwar sind solche Großveranstaltungen im Rahmen der momentanen Corona-Regelungen erlaubt, aber wie genau sie ablaufen sollen bzw. müssen, ist noch nicht genau klar. „Wir warten noch auf die Auslegungshinweise vom Land“, so Freimuth.

Weihnachtsmarkt in Hanau 2021: Erste Corona-Regel bekannt gegeben

Am 25. Oktober 2021 hat der Magistrat der Stadt Hanau die lang erwartete Entscheidung zum Weihnachtsmarkt getroffen. Die Entscheidung fiel positiv für den Winterzauber aus. Allerdings werden in diesem Winter nicht die üblichen 75 Hütten auf dem Hanauer Weihnachtsmarkt stehen, sondern nur 65. Das soll, ebenso wie der Verzicht auf den Weihnachtsbaum-Verkauf, zu größeren Abständen, ganz im Sinne des Hygienekonzeptes, führen.

Hanauer Weihnachtsmarkt im Winter 2021

Beginn: 22. November 2021

Ende: 22. Dezember 2021

Öffnungszeiten: 11 - 21 Uhr (täglich)

Ob es eine Einzäunung oder gar Einlasskontrollen beim diesjährigen Hanauer Weihnachtsmarkt geben wird, ist weiterhin unklar. Der Ordnungsdezernent Thomas Morlock hofft, auf Zugangskontrollen beim Weihnachtsmarkt in Hanau verzichten zu können. Bisher sei zumindest ein frei zugänglicher Markt geplant. Fest steht lediglich, dass für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Ständen die 3G-Regel gelten wird.

Weihnachtsmarkt in Hanau: Auch Märkte in Stadtteilen geplant

Den Organisatoren macht noch ein anderes Thema zu schaffen, berichtet Freimuth: „Etliche der Standbetreiber haben Probleme, genügend Personal zu finden, zumal der Weihnachtsmarkt vier Wochen dauert.“

Neben dem Hanauer Weihnachtsmarkt wird es nach jetzigem Stand auch Stadtteilweihnachtsmärkte geben: zumindest in Klein-Auheim und Großauheim, so Freimuth, und voraussichtlich auch in Mittelbuchen. Die HMG werde die Organisatoren unterstützen. Der Steinheimer Weihnachtsmarkt war indes auch für dieses Jahr unlängst abgesagt worden.

Weihnachtsmarkt in Hanau: Kunst in zwölf extra Hütten

In der Altstadt von Hanau wird es als Ergänzung zum klassischen Hanauer Weihnachtsmarkt noch das sogenannte „Wintergold“ geben. Im Fronhof werden hierfür extra zwölf weitere Buden aufgestellt. An den Adventswochenenden werden diese dann von Kunstschaffenden bespielt werden. Abgerundet wird das ganze von Livemusik an manchen Abenden.

Auch in diesem Winter wird es wieder den Hanauer Adventskalender geben. Der Gewinnspiel-Kalender soll nicht nur das Warten aufs Christkind erleichtern, sondern unterstützt auch gemeinnützige Projekte in der Stadt. Die Hanauer Adventskalender sind ab dem 30. Oktober 2021 an folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

  • Buchladen am Freiheitsplatz
  • Bücher bei Dausien
  • Galeria Karstadt Kaufhof
  • Kundeninformation im Forum Hanau
  • Kunstkaufladen Tacheles, Nürnberger Straße 31-33
  • Optiker Stephan in Steinheim
  • Optimum V. Meyer Augenoptik in Bruchköbel
  • TUI Travel Star MEIN Reisebüro in Großauheim
  • Bft-Tankstelle in der Brüder-Grimm-Straße
  • ARAL in der Maintaler Straße

Im Jahr 2020 musste der Weihnachtsmarkt in Hanau abgesagt werden. (Christian Spindler, Lucas Maier und Vincent Büssow)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema