1. Startseite
  2. Hanau

Wehren aus Hanau und Umgebung wollen stärker kooperieren

Erstellt: Aktualisiert:

Stelldichein in der Hanauer Hauptfeuerwache: Am Montag ist eine interkommunale Rahmenvereinbarung zur Zusammenarbeit der Feuerwehren in der Region unterschrieben worden. Foto: Dauber
Stelldichein in der Hanauer Hauptfeuerwache: Am Montag ist eine interkommunale Rahmenvereinbarung zur Zusammenarbeit der Feuerwehren in der Region unterschrieben worden. Foto: Dauber

Region Hanau (cd). Die Feuerwehren der Städte Hanau, Bruchköbel, Erlensee, Maintal und Nidderau sowie der Gemeinden Großkrotzenburg, Niederdorfelden und Schöneck werden künftig stärker zusammenarbeiten. Die jeweiligen Rathauschefs haben am Montagnachmittag in Hanau eine entsprechende interkommunale Rahmenvereinbarung unterzeichnet. „Wir wollen die Ressourcen besser nutzen und wirtschaftliche Vorteile generieren“, erklärte Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Die Brüder-Grimm-Stadt hatte bereits in der Vergangenheit insbesondere mit Maintal, aber auch Bruchköbel und Erlensee intensiv kooperiert. Insbesondere im Bereich der Materialbeschaffung versprechen sich die Brandschützer Einsparungen. Neben der Unterzeichnung der Vereinbarung ist am Montag der erstmals seit 2004 fortgeschrieben und aktualisierte Feuerwehrbedarfs- und Entwicklungsplan der Stadt Hanau vorgestellt worden. Laut dem Leiter der Hanauer Feuerwehr Peter Hack ist die Aufrechterhaltung der Personalstärke eine Herausforderung für die kommenden Jahre.

Mehr Infos im HANAUER vom 2. März 2016.

Auch interessant